Sammeltaxi oder Carsharing: Neue Ideen für Autonome Autos

Urbane Mobilität der Zukunft (Foto: Daimler / Bosch)
Urbane Mobilität der Zukunft (Foto: Daimler / Bosch)

Im Zuge der jüngst vereinbarten Entwicklungskooperation zwischen Daimler und Bosch mit dem Ziel, vollautomatisiertes und fahrerlosen Fahren Anfang des nächsten Jahrzehnts zu ermöglichen, wurden auch interessante Konzepte für öffentlichen Nahverkehr und Carsharing vorgestellt.

Die Kooperation von Daimler, eines der weltweit führenden Fahrzeughersteller, mit der Kompetenz des weltgrößten Zulieferers Bosch zielt darauf ab, entstehende Synergien für eine möglichst frühe und abgesicherte Serieneinführung der Technologie des autonomen Fahrens zu nutzen.

Auto kommt zum Fahrer

Mit dem Konzept des vollautomatisierten, fahrerlosen Fahrens im urbanen Umfeld wollen Bosch und Daimler den Verkehrsfluss in Städten verbessern, die Sicherheit auf der Straße erhöhen und einen wichtigen Baustein für den Verkehr der Zukunft liefern. Die Technologie steigert unter anderem die Attraktivität von Car-Sharing. Sie ermöglicht Menschen, die Zeit im Fahrzeug bestmöglich zu nutzen und eröffnet auch Menschen ohne Führerschein speziell in der Stadt neue Möglichkeiten, mobil zu sein. Die Projektarbeit zielt auf die serienreife Entwicklung eines Fahrsystems, damit Autos in der Stadt vollkommen autonom fahren können. Die Idee dahinter: Das Fahrzeug kommt zum Fahrer, nicht der Fahrer zum Fahrzeug. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten urbaner Mobilität.

Die Mobilität der Zukunft

Innerhalb eines festgelegten Stadtgebiets können sich Nutzer per Smartphone bequem ein Car-Sharing-Auto oder ein Robotertaxi ordern, das für die Weiterfahrt fahrerlos zu ihnen gefahren kommt. Das vermeidet Stau im Berufsverkehr und steigert die Attraktivität der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel im städtischen Bereich. Denkt man die Idee weiter, wären zum Beispiel auch autonome Sammeltaxis nach dem Vorbild der Anruf-Sammeltaxis mögliche Optionen.  Einzeln gefahrene Autokilometer könnten dank der Taxis spürbar reduziert und die Luft in Großstädten verbessert werden.

Video: Auf dem Weg zum autonomen Fahren

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.