KFC setzt auf Bioprinting! Chicken Nuggets kommen bald aus dem 3D-Drucker

KFC setzt auf Chicken Nuggets aus dem 3D-Drucker via Bioprinting.

Der Fast-Food-Gigant KFC arbeitet in Zukunft mit einem russischen Bioprinting Unternehmen zusammen und will Chicken Nuggets mit 3D-Druckern produzieren. Dazu sollen Hühnerfleischzellen und pflanzliches Material verwendet werden, um das „Fleisch der Zukunft“ zu kreieren.

Lebensmittel aus dem 3D-Drucker

Immer mehr Fast-Food-Ketten richten sich nach den neuesten globalen Trends und Problemstellungen. Speziell der Klimawandel zwingt viele Unternehmen in der Lebensmittelbranche und speziell in der Fast-Food-Branche zum Umdenken. Pizza Hut setzt auf kompostierbare Verpackungen und mehr vegane Toppings. Besonders die Reduktion von Fleischprodukten wird immer stärker forciert. Deshalb setzen immer mehr große Ketten wie beispielsweise Starbucks oder Burger King auf Fleischersatzprodukte. Hersteller dieser Produkte wie Impossible Foods oder Beyond Meat erleben einen regelrechten Boom. Auch KFC springt nun auf diesen Zug auf, geht aber einen anderen und sehr eigenen Weg. Das Unternehmen will seine Hühner Nuggets in Zukunft aus dem 3D-Drucker herstellen.

Bioprinting Technologie nicht nur für die Medizin ein Thema

Kentucky Fried Chicken rüstet sich mit diesem Schritt für die Zukunft.

Kentucky Fried Chicken hat eine Zusammenarbeit mit dem russischen Unternehmen 3D Bioprinting Solutions verkündet. Wie der Name des Unternehmens besagt, sind diese Experten auf dem Gebiet des Bioprinting. Diese Technologie wird bisher hauptsächlich im medizinischen Bereich eingesetzt, um Organe für Transplantationen herzustellen. Die Technologie befindet sich noch in den Kinderschuhen und hat deshalb noch mit einigen Problemen zu kämpfen. Dennoch will KFC zukünftig verstärkt auf diese Technik setzen, um das eigene Hühnerfleisch herzustellen.

Chicken Nuggets aus pflanzlichem Material und Hühnerfleischzellen

Das „Fleisch der Zukunft“ soll aus dem 3D-Drucker kommen und damit deutlich umweltfreundlicher sein als herkömmliches Fleisch. Laut KFC können damit die Treibhausgase drastisch reduziert werden und es wird 100 mal weniger Land benötigt wie bei der klassischen Fleischproduktion. Auch ethisch sollen die neuen Hühner Nuggets eine deutliche Verbesserung darstellen. Es werden lediglich Hühnerfleischzellen und pflanzliches Material eingesetzt und damit kommen keine Tiere zu Schaden und das Schlachten wäre damit überflüssig. Dennoch gilt es zu betonen, dass es sich hierbei nicht um ein veganes Produkt handelt, schließlich werden tierische Zellen zur Produktion verwendet. Ein erster Testlauf mit dem neuen 3D-Produkt soll im Laufe des Jahres 2020 in Moskau stattfinden.

Quelle:

KFC

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.