Western Digital mehr Festplatten (HDD) Leistung durch Helium

Western Digital steigert die Leistung von Festplatten dadurch, das man die Luft die in der Regel in den HDDs vorhanden ist durch Helium ersetzt. Helium hat nur ein Siebtel der Dichte, wie sie bei normaler Luft anzufinden ist. Der Einsatz von Helium als Füllung für Festplatten sorgt somit dafür, dass es im Inneren der Platten weniger Verwirbelungen gibt und die Oberflächen der Magnetscheiben im inneren eines HDDs damit dichter beschrieben werden können.

Western Digital entwickelt leistungsstärkere Festplatten
Western Digital entwickelt leistungsstärkere Festplatten

Bei herkömmlichen Festplatten schweben die Schreib- und Leseköpfe nahezu in der enthaltenen Luft, über die Oberflächen der Magnetscheiben. Und eben diese enthaltene Luft sorgt dafür das beim Schreiben der Datenbits auf die Oberflächen ein gewisser Abstand eingehalten werden muss, um die Daten später trotz der Verwirbelungen zuverlässig auslesen zu können.

Das Befüllen mit Helium soll den zukünftigen Festplatten folgende Änderungen bringen

  • Die Magnetscheiben können aufgrund der nun höheren Speicherdichte im Vergleich zu denen herkömmlichen Festplatten deutlich leichter sein. Man geht davon aus, das die Helium befüllten HDDs je Terabyte Speicherkapazität bis zu 29 Prozent weniger wiegen werden. Dies bedeutet, dass eine mit Helium befüllte Festplatte mit sieben Magnetscheiben ebenso schwer sein wird, wie eine herkömmliche Festplatte mit fünf Magnetscheiben.
  • Leichtere Magnetscheiben und geringerer Luftwiderstand bedeutet gleichzeitig geringeren Energieverbrauch. Insgesamt soll das Helium gefüllte Laufwerk rund 23 Prozent weniger laufen. Auch im Leerlauf soll sich die Energieersparnis auswirken. Während ein herkömmliches fünf Magnetplatten Laufwerk im Leerlauf rund sieben Watt zieht, werden von einem Helium gefüllten Laufwerk mit sieben Magnetplatten gerade einmal etwas mehr als fünf Watt gezogen.
  • Helium gefüllte Laufwerke werden im Vergleich zu herkömmlichen luftgefüllten Festplatten in etwa nur halb so teuer sein. Im Beispiel soll ein heliumgefülltes 3,5 Zoll Laufwerk mit sieben Platten nur die Hälfte dessen Kosten was man für eine 2,5 Zoll Festplatte mit vier Magnetplatten zahlen müsste, die mit Luft gefüllt ist.

Ab nächstem Jahr sollen erste mit Helium befüllte Festplatten eingesetzt werden

Allerdings sollte auch klar sein, dass man sich mit der Verwendung von Helium als Füllung, langsam die Grenzen dessen erreicht, was bei HDDs im Hinblick auf die Speicherdichte möglich ist. Noch wird es einige Zeit dauern, bis man die neuen Festplatten im normalen Handel erhalten kann. Zunächst will man seitens WD Cloud Computing Systeme und Rechenzentren mit den Helium gefüllten Festplatten ausstatten. Diese sollen ab dem nächsten Jahr die Ersten hermetisch abgeschlossenen, Helium gefüllten HDDs erhalten.

Quelle & Bild

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!