VW XL1 Sport: Spritsparmobil mit Motor aus Ducati-Superbike

 

Volkswagen XL1: Pläne für Spritsparer als Sportversion
Volkswagen XL1: Pläne für Spritsparer als Sportversion

VW plant nach Angaben des österreichischen Fachmagazins „Autorevue“, das Angebot seines Spritspar-Mobils XL1 zu erweitern und einen XL-Sport zu produzieren. Entsprechende Pläne präsentiert hat VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech an der Technischen Universität Wien. Das Triebwerk stammt aus dem Ducati-Superbike 1199 Panigale, wo der Motor 190 PS entwickelt.

Trend zu spritsparenden Sportwagen

Der Hybridantrieb fliegt raus, dennoch soll der mit nur 795 Kilo extrem leichte Mini-Sportwagen die Konkurrenz in Sachen Sprit sparen schlagen. In jüngster Zeit wurden einige spritsparende Sportwagen wie Porsche 918 Spyder mit Hybridantrieb, 3 Litern Verbrauch und 887 PS, der Audi Sport Quattro Concept mit Hybridantrieb, 700 PS und 2,5 Litern Verbrauch und der Jaguar C-X75 mit Hybridantrieb präsentiert.

Bestehen Chancen auf Kleinserie?

Weitere Details sind noch nicht bekannt, aber da der XL1 in einer Kleinserie von 250 Fahrzeugen als erstes 1-Liter-Auto der Welt im ehemaligen Karmann-Werk in Osnabrück produziert wird, können auch dem XL-Sport geringe Serienchancen eingeräumt werden.

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.