Zukünftige Elektro-Corvette erzielt durch neues Patent höhere Reichweite

Neben dem herömmlichen V8-Motor wird es ab 2023 alternative Antriebe für den Sportwagen geben. Quelle: media.chevrolet.com

Nachdem der GM-Konzern bereits im Winter des vergangenen Jahres für Aufsehen mit der Vorstellungen von Elektrokomponenten für Oldtimer gesorgt hat, wurden nun zwei neue Antriebsmethoden für den prestigeträchtigen Sportwagen Chevrolet Corvette angekündigt: Ein Hybridsystem und eine vollständig elektrisch angetriebene Version. Letztere hat dabei eine neue Funktion, welche die Reichweite erhöht.

10 % mehr Reichweite dank Wärmerückgewinnung

Die „Ultimum-Plattform“, auf der alle elektrifizierten GM-Fahrzeuge basieren. Quelle: media.gm.com

Die elektrische Ausführung basiert, wie alle GM-Fahrzeuge mit Elektroantrieb, auf der hauseigenen „Ultimum-Plattform“. Ein neues Patent im Batteriesystem beinhaltet eine Wärmepumpe, die dazu beiträgt, dass die Elektrofahrzeuge schneller laden sowie beschleunigen und die Reichweite um bis zu 10 % erhöht wird.

Dies gelingt, indem die Wärmepumpe die Wärmeenergie, welche von der Batterie ausgeht, mittels Energierückgewinnung zur Aufwärmung des Innenraums nutzt. Damit werden bessere thermische Bedingungen für die Batteriezellen geschaffen.

Laut Lawrence Ziehr, Projektleiter der „Ultimum“-Energierückgewinnung, kann die generierte Energie für eine Vielzahl an Anwendungen eingesetzt werden: „Wir könnten mit dieser Energie mehrere Dinge tun, einschließlich der Erhöhung der Reichweite des EV und der Ausführung von elektrischen Funktionen wie Heizung und sogar Vorkonditionierung unserer Batterien für schnelleres Laden und Beschleunigen . Zum Beispiel können wir den Innenraum unserer E-Fahrzeuge bei kaltem Wetter schneller aufheizen als vergleichbare ICE-Fahrzeuge.“

Die „Ultimum-Plattform“ kommt nicht nur bei den vorgestellen Oldtimern und Showcars zum Einsatz, sondert treibt bereits den Hummer EV und den Lieferwagen Bright Drop EV600 des Automobilherstellers an und wird in den kommenden vollelektrischen Modellen zum Einsatz kommen, unteranderem in dem Hummer SUV, dem Chevrolet Silverado Pickup Truck und dem Blazer SUV.

Hybridausführung erscheint nächstes Jahr

An der Karosserie sollte sich, unabhängig des Antriebes, nicht viel ändern. Quelle: media.chevrolet.com

Die hybridisierte Version der Corvette soll schon 2023 erscheinen. Preise, technische Daten und weitere Informationen wurden aber noch nicht verkündet. Ebenso wenig ist bekannt, wann und in welcher Form eine vollelektrische Corvette auf  Basis der „Ultimum-Plattform“ erscheint.

Quelle: techcrunch.com

 

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner