Alte Batterien wurden erstmals erfolgreich zu pflanzlichem Dünger verarbeitet

Alkali-Batterien, wie wir sie aus Fernbedienungen kennen, wurden erfolgreich zu Düngemittel verarbeitet.

Das Unternehmen Lithium Australia hat es erfolgreich geschafft, alte Batterien in Pflanzendünger zu verwandeln. Dieser Dünger ist reich an Mangan und Zink und soll in einem weiteren Testlauf auf Weizenfeldern zum Einsatz kommen.

Lithium Australia gelingen erste Erfolge bei dem Recyceln von Batterien

Recycling ist seit Jahren ein großes Thema rund um die Welt und ein entscheidender Faktor in Sachen Umweltschutz. In den letzten Jahren hat sich bereits einiges in diesem Gebiet weiterentwickelt, speziell bei Plastik und Papier wurde der Recyclingvorgang deutlich verbessert. Dennoch gibt es nach wie vor noch Produkte und Materialien die kaum bzw. nicht recycelbar sind. Dazu zählen auch elektronische Produkte wie beispielsweise Batterien. Das australische Unternehmen Lithium Australia hat sich dem Recyceln von Alkali-Batterien verschrieben und nun in einer Presseaussendung bekannt gegeben, erste Fortschritte gemacht zu haben.

97 % der 6.000 Tonnen Batterie können nicht verwertet werden

Der Dünger soll auf australischen Weizenfeldern getestet werden.

Pro Jahr werden in Australien knapp 158 Millionen dieser Batterien verkauft, dies sind knapp 6.000 Tonnen. Laut Lithium Australia landen 97 % dieser Batterien wieder unverwertbar auf der Mülldeponie und sind damit nicht nachhaltig verwertbar. Das Unternehmen versucht nun die Co2 Bilanz und den ökologischen Fußabdruck der Batterieindustrie deutlich zu verbessern, indem Bestandteile der Alkali-Batterien in pflanzlichen Dünger umgewandelt werden.

Mangan und Zink wurden in Dünger verwandelt

Es handelt sich hierbei um die bekannten kleinen Batterien, die beispielsweise in Fernbedienungen und Spielzeugen häufig zum Einsatz kommen. Diese Batterien bestehen hauptsächlich aus Mangan und Zink. Diese beiden Bestandteile konnten von Lithium Australia erfolgreich aus der Batterie entnommen werden und in eine Art Dünger verwandelt werden. Gewissen Böden mangelt es an Mangan und Zink und deshalb könnte dieser Dünger in diesen Gebieten helfen. Lithium Australia will den Dünger in einem weiteren Testversuch im Westen Australiens, wo sich große Weizenfelder befinden ausprobieren.

Quelle:

Lithium Australia

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!