Saugroboter Test-Vergleich 2020: Die 5 besten Staubsauger Roboter

Die besten Staubsauger Roboter im Test-Vergleich

Staubsaugen ist für die meisten von uns ein lästiges Übel im Alltag. Vor allem, wenn man schon müde von der Arbeit nach Hause kommt, hat man wenig Lust noch den Staubsauger in die Hand zu nehmen und unter Tische und Sofas zu kriechen. Glücklicherweise gibt es inzwischen für fast alle lästigen Haushaltspflichten elektronische Helfer, die uns die Arbeit erleichtern oder sie für uns machen.

So sind auch Staubsauger Roboter sehr beliebt in unseren Haushalten. Auch Saug-Wisch-Roboter sind immer mehr im Kommen, genauso wie einfache Wischroboter. Welche Saugroboter hinsichtlich Leistung, Preis und nach verschiedenen Kriterien betrachtet aktuell empfehlenswert sind, haben wir in unserem großen Saugroboter Test Vergleich zusammengefasst.

Warum sollte man einen Saugroboter kaufen?

Staubsauger Roboter sind eine echte Erleichterung im Alltag. Sie erledigen selbstständig das Putzen und sparen uns wertvolle Zeit, die wir stattdessen zum Beispiel gemütlich auf der Couch verbringen können. Die kleinen Helfer kommen außerdem ohne Probleme unter Sofas, Sessel, Tische etc. und machen ihren Job damit vermutlich sogar oft gründlicher als wir das können.

Vor allem für Haustier-Besitzer ist das Sauberhalten der Wohnung oft eine Herausforderung, denn die Tierhaare verteilen sich schnell im ganzen Haus und so muss täglich geputzt werden. Je nach Gerät sind aber auch Tierhaare kein Problem für Staubsauger Roboter und für die Besitzer eine riesige Erleichterung.

Einige Punkte sollte man beim Kauf eines Saugroboters auf jeden Fall beachten, denn die Unterschiede hinsichtlich des Leistungsumfangs sind teilweise groß und machen sich auch im Preis oft deutlich bemerkbar. Dazu gehören u.a. die Akku-Leistung, Sensorentechnik, Laufzeit und die Größe des Auffangbehälters.

Außerdem wichtig: Schafft das Gerät auch stärkere Verschmutzungen und Tierhaare? Können mit dem Saugroboter auch Teppiche gesaugt werden? Fährt das Gerät selbstständig zur Ladestation, wenn der Akku leer ist und nimmt die Reinigung anschließend von selbst wieder auf? Können bestimmte Reinigungszeiten oder -programme vorprogrammiert werden? All das können wichtige Fragen sein und müssen je nach individuellen Ansprüchen an den Staubsauger Roboter evaluiert werden.

Vor- und Nachteile von Saugrobotern

Vorteile von Staubsauger Robotern:

  • große Zeit- und Arbeitsersparnis
  • sehr gute Reinigungsleistung auf allen Hartböden
  • erreichen oft schwer zugängliche Stellen besser als wir mit dem Handstaubsauger (z.B. unter Sofas)
  • meist leiser im Betrieb als normale Staubsauger
  • gute Geräte können vorprogrammiert werden und erledigen ihre Arbeit selbstständig
  • keine Staubsaugerbeutel erforderlich

Nachteile von Staubsauger Robotern:

  • nicht alle Geräte können Teppiche saugen
  • vor allem günstigere Geräte haben oft Probleme mit Tierhaaren
  • fehlende oder schlechte Sensoren sorgen für eine teilweise unzureichende Reinigungsleistung
  • teilweise recht teuer in der Anschaffung

Die 5 besten Saugroboter im Vergleich

Die derzeit erhältlichen Staubsauger-Roboter unterscheiden sich teilweise stark hinsichtlich Preis und Leistungsumfang. Am besten entscheidet man daher nach den eigenen Anforderungen an das Gerät. Soll lediglich normaler Hausstaub in einer kleineren Wohnung entfernt werden, reicht ein einfacheres und dementsprechend günstigeres Gerät wahrscheinlich aus.

Sind die Anforderungen aber höher, zum Beispiel viele schwer erreichbare Stellen, Tierhaare oder sonstige stärkere Verschmutzungen, große Räume und daher eine längere Akkulaufzeit erforderlich etc. ist es sicher sinnvoll, in ein hochwertigeres und damit teureres Produkt zu investieren.

1. eufy by Anker RoboVac 11S

Der eufy by Anker RoboVac 11S ist unsere absolute Top-Empfehlung hinsichtlich Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Saugroboter reinigt nicht nur Hartböden, sondern auch Teppiche und ist sogar für Tierhaare sehr gut geeignet. Absolutes Plus: Der eufy Staubsauger Roboter ist nur 72 mm hoch und kommt damit problemlos auch an schwer zugängliche Stellen. Dank der eingebauten Boostiq Technologie ist die Reinigungsleistung des eufy top, denn dadurch wird die Saugkraft an stark verschmutzten Stellen automatisch erhöht.

Weitere technische Infos:

  • bis zu 100 Minuten Laufzeit
  • 1300 Pa Saugkraft
  • kehrt nach der Reinigung automatisch zur Ladestation zurück
  • verschiedene Reinigungsmodi und Zeiteinstellung für automatische Reinigung
  • 0,6 l Staubbehälter

In diesem Video kannst du dich selbst vom eufy by Anker RoboVac 11S überzeugen:

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

2. iRobot Roomba 605

Der iRobot Roomba ist für alle Hartböden sowie Teppiche geeignet. Auch Tierhaare und größere Verschmutzungen schafft das Gerät dank des 3-Stufen-Reinigungssystems ohne Probleme. Der Saugroboter arbeitet mit einer Kombination aus Aufwirbeln, Aufbürsten und Aufsaugen. Zwei gegenläufig rotierende Bürsten und ein Hochleistungs-Luftstromkanal sorgen für eine optimale Reinigungsleistung. Die Laufzeit beträgt 60 Minuten, anschließend lädt sich der Staubsauger Roboter von selbst wieder auf.

Zusätzlich erhältlich für den iRobot Roomba ist die Dual Mode Virtual Wall Funktion, womit genau festgelegt werden kann, wo der Saugroboter putzen soll und wo nicht. Mit dem ebenfalls erhältlichen Halo Modus können Gegenstände geschützt werden, die der iRobot Roomba nicht berühren soll, wie z.B. Futternäpfe.

In diesem Video kannst du dir selbst ein Bild vom iRobot Roomba 605 machen:

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

3. Tesvor

Der Tesvor WLAN-Saugroboter kann per App, Google Home oder Alexa von überall aus gesteuert werden, was vor allem für Berufstätige im Alltag eine große Erleichterung ist. Mit der App kann auf einer Raumkarte sogar in Echtzeit der Reinigungsverlauf beobachtet und eventuelle Fehlermeldungen abgerufen werden.

Das Gerät hat eine Laufzeit von bis zu 120 Minuten und schafft in dieser Zeit eine Reinigungsfläche von bis zu 150 qm. Der Tesvor Staubsauger Roboter ist vor allem für Hartböden, wie Parkett oder Laminat geeignet, schafft aber auch niedrigflorige Teppiche (für hochflorige Teppiche eher nicht empfehlenswert). Nach der Reinigung oder wenn der Akku leer wird, kehrt der Saugroboter automatisch zur Ladestation zurück.

Hier gibt’s ein Video zum Tesvor Saugroboter:

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

4. MEDION Saugroboter MD18600

Der MEDION MD18600 ist aus Preis-Leistungs-Sicht ein echtes Schnäppchen. Für knapp 120 Euro bietet der Saugroboter alle wichtigen Funktionen wie automatische Rückkehr zur Ladestation, Programmierfunktion und Infrarot-Sensoren. Die Reinigungsleistung auf Hartböden, wie Parkett, Laminat oder Fliesen, ist sehr gut und auch kurzflorige Teppiche schafft das Gerät. Die Laufzeit von 90 Minuten ist etwas kürzer als bei den anderen Modellen, doch durch das automatische Aufladen auch kein wirkliches Problem. Kleiner Nachteil des MEDION Staubsauger Roboters: Der Staub-Auffangbehälter ist mit 0,3 l relativ klein im Vergleich zu anderen Saugrobotern.

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

5. Bagotte BG600

Der Bagotte BG600 Saugroboter ist mit nur 6,9 cm Höhe besonders flach und kommt dadurch sehr gut unter Sofas, Betten und ähnliches. Es kann zwischen sechs verschiedenen Reinigungsmodi und zwei Saugstärken ausgewählt werden. Der 1500 Pa starke Saugmodus schafft neben Hartböden und Teppichen auch mühelos Tierhaare. Das Gerät hat außerdem eine Absturzsicherung und einen Kollisionsschutz eingebaut und kehrt automatisch zur Ladestation zurück, wenn der Akku leer wird. Besonders praktisch: Mit den mitgelieferten Magnetstreifen können Räume begrenzt werden, damit der Saugroboter wirklich nur dort saugt, wo du es willst. Die Laufzeit des Bagotte BG600 liegt bei 100 Minuten.

Schau dir dieses Video an, um noch mehr über den Bagotte BG600 zu erfahren:

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Fazit: Gute Saugroboter müssen nicht unbedingt teuer sein

Staubsauger-Roboter sind inzwischen zum Glück relativ erschwinglich. Für 200-250 Euro sind bereits sehr gute Modelle erhältlich, die alle wichtigen Funktionen erfüllen. Wer Wert auf Zusatzfunktionen, wie beispielsweise Steuerung per App, Google Home oder Alexa, legt, muss etwas tiefer in die Tasche greifen, doch auch hier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut in Ordnung.

Die Investition in einen Saugroboter lohnt sich unserer Meinung nach auf jeden Fall. Er erleichtert den Alltag um ein Vielfaches und spart jede Menge Zeit und Arbeit. Die programmierbaren Modelle sind besonders praktisch, denn so ist die Arbeit bereits erledigt und die Wohnung sauber, wenn man abends nach Hause kommt.

Noch nicht sicher?

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.