Home » Haushaltsgeräte & Gartengeräte » Wischroboter Test-Vergleich 2019: Die besten Nasswischroboter mit Wassertank

Wischroboter Test-Vergleich 2019: Die besten Nasswischroboter mit Wassertank

Die besten Wischroboter im Test Vergleich - Nasswischroboter mit Wassertank

Saugroboter sind inzwischen Teil vieler Haushalte. Auch Saug-Wischroboter-Kombinationen sind immer mehr im Kommen, diese sind allerdings oft relativ teuer. Doch oft lohnt sich die Investition, denn gute Geräte können die Hausarbeit wesentlich erleichtern und uns eine Menge Arbeit abnehmen. Aber wie sieht es eigentlich mit reinen Wischrobotern aus? Wer keine Teppichböden hat, kann mit einem Wischroboter zum nass-wischen oft deutlich bessere Ergebnisse beim Bodenwischen errreichen als mit Saugen.

Wir haben die Top 5 Nasswischroboter mit Wassertank für euch recherchiert und einem Test-Vergleich unterzogen. Dazu haben wir Testberichte, Erfahrungsberichte und Tests von Magazinen miteinander verglichen und die Testergebnisse zusammen mit einem Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet. Die besten Wischroboter die man aktuell kaufen kann, findet ihr hier:

Wischroboter kaufen – Das solltest Du beachten

Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Qualitätsunterschiede der derzeit am Markt erhältlichen Wischroboter doch weit auseinander gehen. Es gibt einige Punkte, die beim Kauf zu beachten sind. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Gibt es verschiedene Reinigungsmodi, aus welchen ausgewählt werden kann?
  • Kann das Gerät Nass- und Trockenwischen?
  • Arbeitet der Roboter mit einem Wassertank oder lediglich mit einem vorher eingelegten feuchten Tuch?
  • Für welche Arten von Böden ist der Wischroboter geeignet?
  • Mit welcher Sensortechnik orientiert sich das Gerät im Raum (Laser, Infrarot, Ultraschall)?
  • Kann das Gerät per App gesteuert werden?
  • Fährt es selbstständig zur Ladestation zurück, wenn der Akku leer ist?

Vorteile und Nachteile von Wischrobotern

Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Modelle hängen immer auch von den persönlichen Bedürfnissen und Anforderungen der Anwender ab. Grundsätzlich gilt aber:

Vorteile von Wischrobotern:

  • Große Zeitersparnis
  • Sehr viel geringerer Arbeitsaufwand
  • Gute Geräte arbeiten schnell und effizient
  • Wasserersparnis gegenüber Wischen von Hand
  • oft praktische Steuerung von unterwegs per App

Nachteile von Wischrobotern:

  • Unzugängliche Stellen, wie Ecken oder Treppen, müssen trotzdem von Hand gewischt werden
  • je nach Modell hohe Kosten
  • je nach Sensorentechnik unterschiedliche Qualität der Reinigungsleistung
  • teilweise relativ laut im Betrieb

Die 5 besten Wischroboter im Test Vergleich

Ein teures Modell muss nicht unbedingt die beste Lösung für dich sein. Je nach persönlicher Situation und Ansprüchen kann durchaus ein günstigeres Modell seinen Zweck genauso erfüllen. Beachten sollte man Punkte wie die Größe des Raumes bzw. der Räume, die Art des Bodens, soll der Roboter beispielsweise auch Tierhaare entfernen, möchte man einen Wassertank am Gerät oder reicht es, wenn vorher ein feuchtes Tuch eingelegt wird etc. Am besten schaut man sich die verschiedenen Geräte nach ihren Leistungskriterien an und entscheidet dann, was die optimale Lösung ist.

  1. iRobot Braava 390t Wischroboter

Der iRobot Braava ist besonders gut für große Räume und Flächen geeignet. Der Roboter hat sowohl einen Feucht- als auch einen Trockenwischmodus. Im Feuchtwischmodus schafft er bis zu 33 qm, im Trockenwischmodus werden Schmutz, Staub, Tierhaare etc. auf bis zu 92 qm zusammengefegt. Geeignet ist das Gerät für alle Hartböden, wie Parkett, Laminat, Fliesen oder Stein. Im Lieferumfang enthalten sind vier Reinigungstücher, je zwei für den Feucht- und Trockenmodus. Der iRobot Braava ist im Betrieb extrem leise und umfährt Hindernisse problemlos. Die kleinen Nachteile: Der Roboter fährt nicht selbstständig zurück zur Ladestation, hat dafür aber eine Schnellladestation, und der Wassertank könnte mit 200 ml etwas größer sein.

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

 

  1. Medion Wischroboter mit intelligenter Navigation

Der Wischroboter von Medion bekommt von uns für sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis eindeutig einen Daumen nach oben. Das Gerät arbeitet mit einer intelligenten Gyro-Technologie und fährt die Räume so in systematischen Bahnen ab. Auch eine Fernbedienung wird mitgeliefert. Mit seinem Wassertank von 800 ml und einer Laufzeit von bis zu 80 Minuten schafft der Roboter auch größere Räume problemlos. Kleiner Nachteil: Auch dieser Wischroboter fährt nicht selbstständig zur Ladestation zurück.

Die Reinigungsleistung beim Medion Wischroboter ist top. Er arbeitet mit einer rotierenden Walze, die laufend mit Wasser aus dem Tank befeuchtet wird (hier kann auch zusätzlich Reinigungsmittel hinzugefügt werden). Hinter dem Tuch befindet sich eine Absaugung für das Schmutzwasser und wiederum dahinter eine Gummilippe zum Abziehen. Alle Räder befinden sich außerdem vor der Walze, sodass keine Fahrspuren des Geräts zurückbleiben. Zusätzliches Plus: Der Medion Roboter schafft auch Tierhaare. Es kann zudem aus verschiedenen Reinigungsmodi ausgewählt werden, je nach Größe des Raums und verschiedenen Anforderungen.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

 

  1. iRobot Braava jet m6134 Wischroboter

Kommen wir zum Ferrari unter den Wischrobotern: Der iRobot Braava jet m6134 lässt keine Wünsche offen. Einziger Wermutstropfen: Der Preis ist im Vergleich zu anderen Wischrobotern doch relativ hoch. Aber kommen wir zuerst zu den Eckpunkten des Geräts: Der iRobot Braava jet arbeitet mit der Imprint Smart Mapping Technologie, so kannst du immer genau bestimmen welcher Raum wann gereinigt wird. Und das Beste: Das Ganze funktioniert über Amazon Alexa, Google Assistant und die iRobot HOME App. Reinigungszeiten, Reinigungspräferenzen und die zu reinigenden Räume können so jederzeit bequem von überall programmiert werden. Das Gerät lädt sich automatisch auf, wenn es notwendig ist, und setzt die Reinigung anschließend fort.

Im Gegensatz zum iRobot Braava 390t ist die Reinigungsleistung bei diesem Modell noch einmal verbessert worden. Ein zusätzlicher Wassersprühstrahl sorgt dafür, dass hartnäckigere Verunreinigungen und klebrige Flecken zuverlässig entfernt werden. Der Wischroboter kann sowohl Nass- als auch Trockenwischen. Im Lieferumfang enthalten sind zwei Nasswischtücher, ein Trockenwischtuch, ein waschbares Nasswischtuch und ein waschbares Trockenwischtuch sowie eine Probe der iRobot Braava Reinigungslösung für Hartböden.

iRobot Braava jet m6134, Wischroboter, weiß blau*
iRobot Braava jet m6134, Wischroboter, weiß blau
Preis: € 699,00 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

 

  1. Sichler Bodenwischroboter

Der Sichler Bodenwischroboter tut genau das, was man von ihm erwartet, nicht mehr und nicht weniger. Er wischt zuverlässig alle Hartböden und verzichtet dabei auf jeglichen Schnickschnack. Preislich gesehen ist er dafür ein echtes Schnäppchen. Der Wischroboter kann Nass- und Trockenwischen, wobei die Laufzeit im Nasswischmodus bei 1,5 Stunden und im Trockenwischmodus bei 2 Stunden liegt. Der Wasserbehälter fasst 260 ml, was nicht üppig, aber auch für größere Räume durchaus ausreichend ist. Im Lieferumfang enthalten sind je ein Nass- und Staubwischtuch.

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

 

  1. Moneual Everybot RS700 Dual Spin Wischroboter

Der Moneual Everybot RS700 arbeitet mit der Dual Spin Technologie. Zwei entgegengesetzt rotierende Wischmops sorgen für Sauberkeit, wobei das Gerät keine Räder besitzt, sondern das Eigengewicht von 2,1 kg für die Reinigung, also das „Schrubben“, nutzt. Es ist sowohl Nass- als auch Trockenwischen möglich und als zusätzliches Plus kann der Moneual Everybot im Handbetrieb verwendet werden, was insbesondere für Fliesen und Fenster sehr nützlich ist.

Zwei 60 ml Wassertanks versorgen die mitgelieferten Wischmops während des gesamten Reinigungsprozesses durchgehend mit Feuchtigkeit. Je nach Raumbeschaffenheit und Grad der Verschmutzung kann zwischen 5+1 Reinigungsmodi ausgewählt werden. Die eingebaute Hinderniserkennung und Absturzsensoren sorgen für eine sichere und effiziente Reinigung.

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

 

Fazit: Große Preis- und Qualitätsunterschiede bei Wischrobotern

Preislich wie auch qualitativ liegen die verschiedenen Boden-Wischroboter-Modelle, die derzeit am Markt erhältlich sind, teilweise weit auseinander. Zwischen € 70,- und € 700,- ist alles möglich. Dementsprechend sollten auch die Erwartungen an das Gerät sein. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass teurer nicht immer besser bedeutet. Je nach den individuellen Anforderungen, wie Raumgröße, Bodenbeschaffenheit, Grad der Verschmutzung (z.B. nur alltäglicher Schmutz oder auch Tierhaare, eingetrocknete Verschmutzungen etc.), schwer zugängliche Stellen und vieles mehr, können unterschiedliche Geräte sinnvoll sein. Ein kleiner Single Haushalt ohne Kinder oder Tiere kann durchaus mit einem einfachen und dementsprechend günstigeren Modell sehr zufrieden sein, während bei anderen Haushalten mit höheren Ansprüchen auch eine etwas höhere Investition in ein Modell mit umfangreicherer Funktionspalette Sinn macht.

Du hast sowohl Teppich als auch Hartboden? Dann schau dir hier die besten Saug- & Wischroboter Kombigeräte an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*