Saug- und Wischroboter Test-Vergleich 2021: Wischen & Saugen mit nur einem Gerät

Saug und Wischroboter Vergleich

Saugroboter erleichtern bereits seit einer ganzen Weile das Leben vieler Hausfrauen und -männer. Auch Wischroboter haben schon bei einigen Einzug gehalten. Für alle, die sich nicht entscheiden können oder einfach „mehr“ wollen, gibt es das 2-in-1-Gerät: Den Saug- und Wischroboter. Hier gibt es alle Vorteile, Nachteile sowie die Top 5 der Saug-Wisch-Roboter 2021 unseres Test-Vergleichs im Überblick

Saug- und Wischroboter: Die Putzroboter im Überblick

Das Ziel eines jeden Saug- und Wischroboters ist es, den Boden in Wohnräumen sauber zu halten. Es geht um wertvolle Zeitersparnisse, denn wer kommt heutzutage noch täglich zum Saubermachen?! Wichtig ist, dass die Unterschiede von Bodenbelägen wie Teppich, Fliesen, Parkett etc. berücksichtigt werden. Ist der Parkettboden im Eigenheim beispielsweise nicht versiegelt, kann ein Wischroboter mit zu viel Wasser das Holz aufquellen lassen und Schaden anrichten.

Unterschiede bei den verschiedenen Saug-Wisch-Robotern gibt es vor allem hinsichtlich der AkkuleistungSensorentechnik, des Wassertanks und der Steuerungsmöglichkeit. So gibt es Putzroboter, die „nur“ mit einem feuchten Wischtuch sauber machen und welche, die tatsächlich mit Wasser, Bürste und Putzmittel wischen. Es gibt Saug- und Wischroboter, die ohne Sensoren mehr oder weniger planlos durch die Gegend fahren und es gibt Geräte, die mit Hilfe von LaserInfrarot oder Ultraschall genaue Pläne der Räume erstellen können.

Im allgemeinen sind die Vor- und Nachteile von modernen Saug-Wisch-Robotern wie folgt.

Vor- und Nachteile von Saug-Wisch-Robotern:

Vorteile der immer populärer werdenden Saug- und Wischroboter:

  • Arbeits- und Zeitersparnis durch tägliche Grundreinigung
  • Gute Reinigungsleistung auf ebenen und harten Böden
  • Geringerer Wasserverbrauch als beim normalen Wischen
  • Meist leiser als herkömmliche Staubsauger
  • Oftmals bequeme Steuerung von unterwegs via App
  • Günstiger als eine wöchentliche / monatliche Putzfrau

Nachteile von Saug-Wisch-Robotern:

  • Teilweise hohe Folgekosten durch Filtertücher & Co.
  • Nicht jeder Roboter ist für jeden Boden geeignet
  • Fehlende Sensoren sorgen teilweise für Ineffizienz
  • Teilweise recht teuer in der Anschaffung

Top 10 Saug-Wisch-Roboter im Test Vergleich 2021

Wählen Sie entsprechend Ihrer Bedürfnisse den Putzroboter, der zu Ihnen und Ihren Wohnräumen passt. Berücksichtigen Sie dabei, wie groß die zu reinigende Flächen und die Beschaffenheiten der Untergründe sind – welche Akkuleistung ist das Minimum für Sie? Wägen Sie ab, ob es ein Saug- und Wischroboter mit Wassertank oder lediglich mit einem Wischtuch sein soll. Welche Hilfe im Haushalt versprechen Sie sich von Ihrem neuen Putzroboter? Mit unserem Test Vergleich und der Top 5 Saug-Wisch-Roboter 2021 sind Sie auf jeden Fall gut beraten.

ECOVACS Deebot T9+

Der Deebot T9+ von ECOVACS ist der Vergleichssieger unserer Top 10 Saug- und Wischroboter. Zusatzfunktionen und Features erklären den aktuellen Preis von 806,71 Euro. Ein besonderes Zusatzprodukt, was kein anderer Saug- und Wischroboter in unserem Vergleich mitliefert, ist die automatische Absaugstation. Das Entleeren des Staubbehälters funktioniert automatisch und der Staub landet in 2,5 Liter Einweg-Staubbeuteln aus umweltfreundlichem Material. Über die App wird die Absaugstation gesteuert. Der enthaltene Dreischicht-Filter filtert bis zu 99 % der Staubpartikel. Ein weiteres einzigartiges Feature ist die Lufterfrischer-Funktion: Eine Lufterfrischerkapsel wird in dem Wassertank des Deebot T9+ platziert und über die App aktiviert. Einziges Manko ist, dass die Lufterfrischung nicht während dem Wischen funktioniert. Der zugehörige Wisch-Aufsatz muss erst nach fünf Anwendungen ausgewechselt werden. Der verbaute Staubbehälter fasst lediglich 420 Milliliter. Ein weiterer Nachteil sind die nicht umweltschonenden Einweg-Wischtücher. Dank der TrueDetect 3D-Technologie kann der Deebot T9+ Hindernisse umgehen und in kompletter Dunkelheit arbeiten. Hervorzuheben sind vor allem die sehr starke Saugkraft von 3000 Pascal und die lange Akkulaufzeit von 175 Minuten.

 Mehr erfahrt ihr in unserem ausführlichen Testbericht zum ECOVACS Deebot T9+.

Technik

  • Staubbehälter: 420 ml
  • Raumfläche: k.A.
  • Maße: 35 x 35 x 9 cm
  • Gewicht: 3,4 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 180 ml
  • Akku-Laufzeit: 175 min
  • Lautstärke: 67 dB
  • Saugkraft: 3000 Pa

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Eufy RoboVac G10

Der Bestseller unter den Saug-Wischrobotern ist der Eufy RoboVac G10. Von außen macht er einen sehr guten Eindruck – glänzend weiße Oberfläche aus nicht-empfindlichen Hartglas. Übersieht der Eufy RoboVac G10 etwas, ist das kein Problem. Er fährt automatisch nach dem Aufladen an die Stelle, die er nicht fertig geputzt hat. Er navigiert mithilfe der Smart Dynamic Navigation, welche laut Hersteller doppelt so schnell wie die zufällige Navigation ist. Der 55 dB leise Saug-Wischroboter hat einen Staubbehälter von 450 Milliliter und einen 150 Milliliter Wassertank. Der Wassertank fasst sehr wenig Wasser, womit der Eufy RoboVac G10 lediglich eine kleine Fläche wischt. Bei der Wischfunktion zieht er ein Mikrofasertuch über den Boden, welches er immer wieder befeuchtet. Ausbaufähig ist auch die Akku-Laufzeit von 90 Minuten. Mit Amazon’s Alexa oder Google Home unterstützt er Sprachsteuerung. Zusätzlich bietet Eufy eine dazugehörige App an.

Technik

  • Staubbehälter: 450 ml            
  • Raumfläche: 120 m²
  • Maße: 32 x 32 x 7 cm
  • Gewicht: 2,7 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 150 ml
  • Akku-Laufzeit: 90 min
  • Lautstärke: 55 dB
  • Saugstärke: 2000 Pa

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Der Medion E32 SW Modell 2021 hat eine halbe Stunde mehr Akku-Laufzeit als sein Vorgänger-Modell. Zusätzlich verfügt er über mehrere Reinigungsmodi, die speziell auf die Verschmutzung angepasst sind: Wird etwas verschüttet, hilft die Punktreinigung nur diesen Fleck zu beseitigen. Dank dem Kantenreinigungs-Modus reinigt der Roboter bis in die Ecken der Räume. Mit einer Akku-Laufzeit von zwei Stunden saugt und wischt der Medion E32 SW eine große Raumfläche. Der Übergang von Raum zu Raum ist für ihn kein Problem, solange die Schwellen nicht höher als zwei Zentimeter sind. In dieser Preisklasse müssen Abstriche gemacht werden, bei dem Medion E32 SW betrifft das die Größe der Wasser- und Staubbehälters. Bis zu 250 Milliliter Wasser und 300 Milliliter haben jeweils Platz. Gesteuert wird er mit einer mitgelieferten Fernbedienung.

Technik

  • Staubbehälter: 300 ml
  • Raumfläche: k.A.
  • Maße: 30 x 30 x 8 cm
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 250 ml
  • Akku-Laufzeit: 120 min
  • Lautstärke: k.A.
  • Saugkraft: k.A.

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Der Zigma Spark 980 setzt bei der Navigation auf die Laser-Variante. Jeder Saugdurchgang hilft ihm, eine noch bessere Karte der Umgebung zu erstellen. Mithilfe der App werden bestimmte No-Go-Zonen oder Reinraumzonen festgelegt. Kompatibel ist der Zigma Spark 980 mit Amazon’s Alexa oder Google Home. Generell überzeugt der Spark 980 mit den vielen einstellbaren Funktionen in der App. Darunter fällt zum einen das bespielbare Sprachpaket: 55 Nachrichten ertönen dann in eigener Stimme. Zum anderen lässt sich die Wassermenge, die auf das Mikrofasertuch bei der Wischfunktion tröpfelt, festlegen. Zusätzlich gibt es drei Saug- und Wischmodi. Der 600 Milliliter große Staubbehälter wird für die Wischfunktion einfach durch den 360 Milliliter großen Wassertank ausgetauscht. Lange Haare und Tierhaare saugt der Spark 980 ohne Probleme auf. Für das leichte Entfernen von der Rundbürste liefert Zigma ein Messer mit.

Technik

  • Staubbehälter: 600 ml
  • Maximale Raumfläche: 140 m²
  • Maße: 33 x 33 x 9 cm
  • Gewicht: 3,15 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 360 ml
  • Akku-Laufzeit: 140 min
  • Lautstärke: 55 dB
  • Saugkraft: 1500 Pa

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Der Saug-Wischroboter S5 Max von Roborock liegt mit 410 Euro im mittleren Preissegment für Saug- und Wischroboter. Bei einer maximalen Reinigungsfläche von 200 m², eignet er sich für große Wohnungen und mit einer Lautstärke von 60 dB fällt er auch im Nachtbetrieb nicht störend auf. Im Urlaub kann durch die App eine Zeitplan-Funktion aktiviert werden und der S5 Max putzt weiterhin. In der App können verschiedene Saug- und Wischmodi ausgewählt, sowie No-Go-Zonen eingerichtet werden. Mit einem Wasserbehälter von 290 Milliliter hat der Roborock S5 Max einen der kleinsten Wassertanks in unserem Top 10 Vergleich. Türschwellen bis zu zwei Zentimeter sind für ihn kein Problem. Genauso wie lange Haare und Tierhaare. Mit seiner starken Saugleistung von 2000 Pascal befreit er den Boden mühelos von Haaren. Ein Nachteil sind die teilweise chinesischen Textbausteine in der App.

Technik

  • Staubbehälter: 460 ml
  • Raumgröße: 200 m²            
  • Maße: 35,5 x 35,5 x 10 cm
  • Gewicht: 3,5 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 290 ml
  • Akku-Laufzeit: 180 min
  • Lautstärke: 60 dB
  • Saugkraft: 2000 Pa

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Der Ecovacs Deboot OZMO 920 arbeitet mit der Lasertechnik, was ihn höher macht als Gyroskop-Geräte. Der Laser ist oben auf dem Gerät angebracht und scannt die Umgebung, um eine virtuelle Karte zu erstellen. Damit lassen sich Karten unterschiedlicher Etagen erstellen und in der App speichern. Mit der App werden verschiedene Saug- und Wischmodi festgelegt, sowie die Wassermenge beim Wischen. Weiters enthält der Deebot OZMO 920 drei Power-Settings: leise, Standard oder Max. Auch beim Max-Modus ist die Saugkraft von 12000 Pascal ausbaufähig. Das Aufsaugen von Tierhaaren und langen Haaren benötigt viel Power. ECOVAC liefert dafür einen speziellen Aufsatz zur Direktaufsaugung mit. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Teppicherkennung, bei der er zwischen Teppichen und Hartböden unterscheidet. Ein großer Nachteil für die Umwelt sind die Einweg-Wischtücher. Für 339 Euro liefert der Deebot OZMO 920 viele Konfigurationsmöglichkeiten, einen großen Staubbehälter und App-Steuerung.

Technik

  • Maximale Raumfläche:    120 m²
  • Staubbehälter: 430 ml
  • Maße: 35 x 35 x 9,3 cm
  • Gewicht: 4,4 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 240 ml
  • Akku-Laufzeit: 110 min
  • Lautstärke: 66 dB
  • Saugkraft: 1200 pa

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Im unteren Preissegment liegt der yeedi k650 Saug- und Wischroboter. Er verzichtet deshalb auf eine Laser-Navigation und arbeitet mit einer Gyroskop-Steuerung. Er putzt im „Chaos-Mode“ in Zick-Zack-Bewegungen. Das bedeutet, es können keine No-Go-Zonen oder eine virtuelle Karte erstellt werden. Ist das ein ausschlaggebendes Kriterium für einen, sind Laser-unterstützte Saug- und Wischroboter die bessere Alternative. Mit der App lassen sich Zeitpläne festlegen oder der Putzvorgang starten. Ohne Smartphone wird die Bedienung schwer: Im Lieferumfang ist keine Fernbedienung enthalten. Trotz der hohen Saugkraft von 2000 Pascal ist der yeedi k650 nur 56 dB laut. Ein großer Pluspunkt sind die unterschiedlichen Bürsten: Die Kombi-Bürste eignet sich vor allem für Teppiche und die Silikonbürste saugt Tierhaare und lange Haare mühelos auf. Alles in allem ist der yeedi k650 eine preiswerte und leistungsstarke Alternative.

Technik

  • Staubbehälter: 400 ml
  • Raumfläche: 200 m²
  • Maße: 33,7 x 33,9 x 7,9 cm
  • Gewicht: 3,2 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 300 ml
  • Akku-Laufzeit: 130 min
  • Lautstärke: 56 dB
  • Saugkraft: 2000 Pa

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Dank seiner 6,6 Zentimeter Höhe kommt der Deenkee DK650 unter fast alle freistehenden Möbelstücke. In der Wohnung bewegt er sich mithilfe der Gyroskop-Steuerung in S-Bahnen. Wie bei vielen anderen Saug- und Wischroboter funktioniert die Steuerung über eine App – womit unter anderem Putzzeitpläne erstellt werden. Tierhaare und langes Haar sind dank seiner starken Saugkraft von 2000 Pascal kein Problem. Er reguliert die Saugkraft, je nach Untergrund, selbst. Auf Teppichen verwendet er eine höhere Saugkraft als auf Hartböden. Ein weiteres Feature ist die intelligente Wasserzufuhr: In der App gibt es drei Stufen der Wassersteuerung im Wisch-Modus. Je nach Verschmutzungsgrad sollte man die Wasserzufuhr erhöhen. Sein kleiner 300 Milliliter Wassertank reicht laut Hersteller für 2,500 m² Raumfläche. Im Gegensatz dazu besitzt er einen großen 600 ml Staubbehälter. Im Vergleich ist der Deenkee DK650 mit 55 dB einer der leiseren Saug- und Wischroboter.

Technik

  • Raumfläche: k.A.
  • Maße: 35 x 35 x 6,9 cm
  • Gewicht: 5,39 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 300 ml
  • Akku-Laufzeit: 160 min
  • Lautstärke: 55 dB
  • Saugkraft: 2000 Pa

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Der Blaupunkt Bluebot Xtreme 501 ist einer der saugstärksten Saug- und Wischroboter in unserem Top 10-Vergleich. Mit 3000 Pascal reinigt er Hartböden und saugt tiefsitzenden Schmutz aus Teppichen mit bis zu zwei Zentimeter langen Teppichhaaren. Die Navigation funktioniert mithilfe eines Lasers, mit dem er virtuelle Karten erstellt – auch für mehrere Etagen. Besonders hervorzuheben sind die lange Akku-Laufzeit von 230 Minuten und maximale Raumfläche von 220 m². Ist der Akku erschöpft, fährt der Saug-Wischroboter selbstständig zur Ladestation zurück. Je nach Präferenz steuert man ihn mit Amazon’s Alexa oder der dazugehörigen App. Es gibt in der App die Möglichkeit No-Go-Zonen festzulegen. Der Staubbehälter fasst 600 Milliliter Inhalt und der Wassertank maximal 350 Milliliter. Der Preis von 399 Euro ist für den Blaupunkt Bluebot Xtreme 501 und seine Leistungen ein angemessener Preis.

Technik

  • Staubbehälter: 600 ml
  • Raumfläche: 220 m²
  • Maße: A.
  • Gewicht: 3,35 kg
  • Tierhaare + lange Haare: Ja
  • Wassertank: 350 ml
  • Akku-Laufzeit: 230 min
  • Lautstärke: 68 dB
  • Saugkraft: 3000Pa

Vorteile

Nachteile

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Das Fazit zu Saug- und Wischrobotern als Haushaltshilfen

Ob in Bezug auf die Geräte unserer gekürten Top 5, oder in Hinblick auf andere Saug-Wisch-Roboter, eines ist sicher: Es handelt sich um kleine Helferchen, die das Leben wirklich leichter machen. Wichtig ist jedoch auch, dass man sich im Klaren ist, dass die Putzroboter einem das Saubermachen nicht vollständig abnehmen. Gerade klebriger oder festgetretener Schmutz muss in den meisten Fällen auch weiterhin händisch beseitigt werden. Dennoch eignen sich die Geräte wunderbar, um für die tägliche Grund-Sauberkeit zu sorgen. Vor allem die Steuerungsmöglichkeiten über eine App sind praktisch – ob nötig oder nicht muss und darf jeder selbst entscheiden.

Als gut empfinden wir, dass die allermeisten Saug- und Wischroboter beutellos sind, das erspart einiges. Was jedoch nochmal klar gesagt werden sollte: Die meist benötigten Wischtücher für die Nassreinigung müssen immer wieder ausgetauscht und somit auch nachbestellt werden. Preislich sollte jeder abwägen, was einem die Haushaltshilfe wert ist – günstiger als eine wöchentliche Reinigungskraft ist so ein kleiner Roboter allemal!

Du hast eigentlich nur glatte Flächen? Dann schau dir hier die besten Wischroboter im Vergleich an.

Du benötigst nur einen Saugroboter? Dann schau dir hier die besten Staubsauger-Roboter an.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!