Ist das eine elektrische Harley? Nein, der „Rayvolt Cruzer“ ist das coolste E-Bike das wir jemals probegefahren sind!

Technikneuheiten fuhr das Rayvolt Cruzer 2018 am Strand von Barcelona. Foto: Technikneuheiten.com
Technikneuheiten fuhr das Rayvolt Cruzer E-Bike im Harley-Davidson Look am Strand von Barcelona probe. Foto: Technikneuheiten.com

Am Strand von Barcelona fuhren wir die die neue Ausgabe des Rayvolt Cruzer E-Bikes, die durch eine geschwungene Gabel und einen noch leiseren Antrieb überzeugt. Ab April 2018 ist das innovative E-Bike mit dem Coolness-Faktor einer Harley-Davidson auch in Deutschland zu haben.

Wenn Passanten stehen bleiben und dir hinterhergucken, weil sie das Design deines Bikes so begeistert, wenn sie sich die Augen reiben und fragen, auf was man denn da über die Flaniermeile cruised, kann es eigentlich nur ein in Barcelona entwickeltes Rayvolt Cruzer sein.

Auf der Eurobike 2017 wurde erstmals das Modell Rayvolt Cruzer von der Firma Rayvolt Bike vorgestellt. Entwickelt in Barcelona hat die „Harley“ unter den E-Bikes schon jetzt eine große Fangemeinde nicht nur in der Surfszene, aus der auch Gründer Mathieu Rauzier und die Mitarbeiter der innovativen E-Bike-Schmiede kommen.

Langlebige Technik und starker Motor

Der Rayvolt Cruzer ist 2,15 Meter lang und bringt 29 Kilo auf die Waage. Der Hersteller lenkt den Fokus stärker auf Langlebigkeit denn auf Gewichtsreduktion. Auf den Stahlrahmen des Pedelecs wird sogar eine lebenslange Garantie gewährt. Die Batterie ist in einem braunen Lederkasten unter dem Sattel versteckt. Den Motor sucht man unter dem Oberrohr vergeblich. Der 400-Watt-Heckmotor steckt stattdessen unscheinbar im Hinterrad und beschleunigt auf bis zu 25 km/h. Damit ist es zwar nicht das schnellste Pedelec der Welt, aber dafür praktisch überall ohne Führerschein auch auf dem Fahrradweg erlaubt.

E-Bike fährt mittlerweile praktisch lautlos

Inzwischen wurde der Rayvolt Cruzer bereits das erste Mal überarbeitet. Die gerade Gabel wurde durch eine geschwungene Gabel ersetzt. So wurde das Kurvenverhalten verbessert und das Gleichgewicht verstärkt, wodurch sich das Bike auch vorübergehend (nicht im Straßenverkehr!) freihändig fahren lässt. Fahrgeräusche wurden optimiert, der Cruzer gleitet nun noch lautloser dahin, was bei unserer Probefahrt für einige überraschte Gesichter in Barcelona gesorgt hat.

rayvolt cruiser ebike

Erster Fahrbericht

Zum Test standen zwei Varianten mit und ohne Pedalunterstützung zur Verfügung. Die erste kann wie ein Pedelec über den elektronisch unterstützten Pedalantrieb beschleunigt werden. Bei zweiter (der sogenannten „Moped-Variante“) wird ausschließlich über das Daumengas (einen Hebel für den rechten Daumen) die Geschwindigkeit reguliert. Der Cruzer verfügt über zwei Scheibenbremsen vorne und hinten sowie eine rekuperative Bremse zur Energierückgewinnung hinten. Die Pedalunterstützung im Pedelec-Modell ist sehr direkt und schon bei leichtem Antippen spürbar. Der bestens gefederte Vintage Ledersattel schluckt kleinere Kompressionen weg und macht eine  Federung überflüssig.

Vielseitig innovativ

rayvolt cruiser ebike - Boardsystem Foto: Droemer / Rayvolt
Bordsystem EIVA Foto: Droemer / Rayvolt

Ökologisch sein heißt für die Entwickler von rayvolt, smarte technische Lösungen zu finden. Neben seinem außergewöhnlichen Design und dem fast lautlosen Motor weist der Rayvolt Cruzer daher noch mit einigen weiteren Innovationen den Weg in die Zukunft: Dazu zählt die Kontrolleinheit EIVA. Das von Rayvolt entwickelte Kontrollsystem ist per Bluetooth mit dem Rad verbunden.

EIVA kann fürs Smartphone heruntergeladen oder als separate Steuereinheit erworben werden. Das Bordsystem bietet einerseits Basisinformationen wie Geschwindigkeit, Batteriestatus oder Stärke des  zugeschalteten Pedal Assistenten (PAS).  Andererseits lassen sich individuelle Einstellungen vornehmen wie zu GPS und Navigation, Musik, Sprache und mehr. Besondere Funktion sind u.a. AutoPAS mit der automatischen Regulierung der Antriebskraft sowie die Möglichkeit des Kundendienstes und der Diebstahlschutz. Langfinger aufgepasst: Per EIVA kann jedes Rayvolt geortet und stillgelegt werden.

Schöne Accessoires

Lenkradtasche aus Leder Foto: Rayvolt
Lenkradtasche aus Leder Foto: Rayvolt

Zu den Accessoires zählen formschöne Ledertaschen, die den Charme vergangener Zeiten versprühen und Stauraum bieten.  Rayvolt Helme muten eher wie ein Motorradhelm an, denn wie ein Fahrradhelm. Erhältlich sind sie in schwarz, braun und rosa mit Lederelementen und machen die Fahrt sicherer und noch cooler. Während andere Rohbauteile von Rayvolt aus chinesischer Produktion kommen, stammen die Lederwaren aus Taiwan. Derzeit wird in Schanghai zusammengebaut. Ab 2019 soll der elegante Rayvolt Cruzer im schönen Italien montiert werden.

 

Modellfamilie ist geplant

In den kommenden Jahren sind das Vintage-Bike Ambassador mit abnehmbaren Akku in der Ledertasche, das Muscle Bike Torino, die vollgefederte Enduro Swat, das Klapprad DragonFly und das Lastenrad Trixie geplant. Bis 2022 sollen 15.000 E-Bikes im Produktionsjahr enstehen.

Preise und Verfügbarkeit des Rayvolt Cruieser „Harley“ Ebikes

In der Pedelec-Version mit 250 Watt Maximalleistung (400-Watt-Motor ) sowie 567-Wh-Batterie mit rund 60 Kilometer Reichweite kostet der Rayvolt Cruzer rund 2700 EUR. Zur Serienausstattung gehören u.a. Ledersattel und –griffe und Seitenständer. Weitere Extras wie Daumengas, Front- und Rücklichter, Schnellladegerät, Solarlade-Cover (ca. 500 Euro), Surfboard-Träger und Eiva-Display kosten Aufpreis. Der Rayvolt Cruzer ist ab April 2018 in Deutschland erhältlich.

Technische Daten

Modell:                Rayvolt Cruzer
Rahmen:              Stahl
Rahmengrößen:    M & L
Länge:                  2150 mm
Gewicht:              29 kg
Zertifikation:        CE Pedelec
Bremssystem:      2 hydraulische Scheibenbremsen vorne und hinten  + rekuperative Bremse hinten
Reifengrößen:       24‘‘ x 3‘‘ (M)       26‘‘ x 3‘‘ (L)
Sattel:                  Vintage Spring PU Leder
Leistung:              250W Maximalleistung (Motor 400W)
Batteriekapazität:          48V 10.5ah 567Wh
Ladegerät:            56 V 3ah
Geschwindigkeit: 25 km/h gemäß CE Vorschrift

Video: Rayvolt Cruzer E-Bike

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.