Luftqualität in China deutlich besser durch Ausbreitung des Coronavirus

Das COVID-19 Virus führt zu einer Verbesserung der Luftqualität in Teilen Chinas. (Bild: NASA)

Satellitenbilder der NASA zeigen, dass sich die Luftqualität in Teilen Chinas im letzten Monat deutlich verbessert hat. Diese Verbesserung ist auf den Coronavirus und die damit verbundene Stilllegung von Fabriken und des Verkehrs zurückzuführen.

Coronavirus legt Fabriken und Events still

Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt weltweit für einige Probleme. Während das Virus zu Beginn nur in China vorgekommen ist, ist es mittlerweile ein weltweites Thema. Menschen tragen Schutzmasken, schütteln keine Hände mehr und sind ängstlich. Großveranstaltungen werden abgesagt und ganze Unternehmen stehen still. Ohne Zweifel ist das COVID-19 derzeit für viele Menschen gefährlich und beeinträchtigt den Alltag zum negativen. Bei all den negativen Folgen, gibt es dennoch einen den Umständen entsprechenden positiven Lichtblick. Es scheint als hätte die Ausbreitung des Virus zu einer Verbesserung der Luftqualität in Teilen Chinas geführt.

Weniger Stickstoffoxid in der Luft

Aufgedeckt wurde die Verbesserung der Luftqualität von der NASA, welche beeindruckende Satellitenbilder liefert. Gemeinsam mit der europäischen ESA hat die NASA festgestellt, dass der Anteil an Stickstoffoxid (NO2) in der Luft deutlich verringert hat. Durch den Coronavirus stehen Fabriken still und außerdem fahren deutlich weniger Autos auf den Straßen, was zu einer Reduktion des Stickstoffoxid-Ausstoß führt. Die Satellitenbilder der NASA zeigen dabei die Aufnahmen vor der Quarantäne am 20. Januar 2020 und während der Quarantäne zwischen 10. und 25. Februar.

Luftverschmutzung sinkt stärker als je zuvor

Der Vergleich der Luftverschmutzung in Wuhan im Jahr 2019 und 2020. (Bild: NASA)

NASA Wissenschaftler Goddard spricht von einem bemerkenswerten Rückgang, der in der Art bisher noch nie beobachtet wurde. Die Reduktion der Luftverschmutzung ist zu dieser Jahreszeit in China zwar üblich wegen dem chinesischen Neujahr, bei welchem Fabriken und Geschäfte geschlossen haben. Dennoch zeigen die Satellitenbilder des vergangenen Jahres nicht mal ansatzweise einen derart hohen Rückgang des Stickstoffoxid.

Quelle:

NASA

Yeedi mop station
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!