Home » Freizeit » Kirche mit sieben gewölbten Hügeln soll in Süditalien gebaut werden

Kirche mit sieben gewölbten Hügeln soll in Süditalien gebaut werden

So könnten in Zukunft moderne Kirchgebäude aussehen. (Bild: OFL Architecture)

Der italienische Architekt Francesco Lipari hat seine Vorstellung eines modernen Kirchengebäudes präsentiert. Für eine Pfarrkirche in Süditalien sieht er eine gewölbte Kirche mit sieben Türmen vor.

Zweiter Platz beim Architekturwettbewerb für Neugestaltung der Kirche in Locri

Kirchen können durchaus schöne Gebäude sein, meistens sind es dann aber alte Bauten, die die Menschen faszinieren. Moderne Kirchen sind derzeit noch deutlich in der Minderheit. Einen interessanten Ansatz wählte der italienische Architekt Francesco Lipari, Gründer der OFL Architektur. Dieser nahm gemeinsam mit der Agentur Arup an einem Designwettbewerb zur Neugestaltung einer Pfarrkirche im süditalienischen Locri teil. Das mutig angelegte Projekt belegte den zweiten Platz bei dieser Ausschreibung.

Kirche mit sieben gewölbten Türmen

So würde der helle und offene Innenraum der Pfarrkirche aussehen. (Bild: OFL Architecture)

Eine außergewöhnliche Kirche wie keine andere

Die neu designte Pfarrkirche hebt sich deutlich von gewöhnlichen Gotteshäusern ab. Sieben gewölbte Türme befinden sich auf dem gewölbten Dach der Kirche. Auf dem höchsten der sieben Türme befindet sich dann das Kreuz. Im Hauptraum wo der Gottesdienst stattfinden soll befindet sich ein riesiges Fenster das für Helligkeit und Wärme im Raum sorgen soll.

Die gesamte Kirche ist auf angenehme Temperaturen innerhalb des Kirchgebäudes ausgelegt. Die gewölbte Architektur sorgt für Stabilität und wird durch Stahlträger verstärkt. Insgesamt soll sich das Areal auf 650 Quadratmeter erstrecken. Der Architekt will mit diesem Design eine offenere und wärmere Atmosphäre aussenden, als es in anderen Kirchen der Fall ist. Allerdings wird es wohl aufgrund des zweiten Platzes im Wettbewerb vorerst zu keiner Umsetzung kommen.

Quelle:

OFL Architecture

Designboom

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*