Torsus Praetorian – Ein Offroad Schulbus für jedes Gelände

Dieser Offroad Bus bezwingt jeden schwierigen Schulweg. (Bild: Torsus)

Der Torsus Praetorian ist kein gewöhnlicher Schulbus. Das 290 PS Offroad Monster ist für die schwierigsten Schulwege geeignet und überwindet Wind und Wetter ohne große Mühen. Der gelbe Bus kann eine Kapazität von 37 Sitzen vorweisen und kostet 150.000 Euro aufwärts.

Gelber Offroad Schulbus von Torsus

Der Schulweg ist für viele Kinder und Jugendliche ein ungemütlicher und wenig erfreulicher Weg. In unseren Breitengraden gehen die Kinder oftmals zu Fuß oder fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule. Alternativ bringen viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto zum Unterricht. In den USA hingegen ist es üblich, dass ein eigener Schulbus die Kinder aufsammelt und geschlossen zur Schule bringt. Diesen Schulbus kennen wir vor allem aus Filmen und Serien. Man hat sofort einen gelben alten Bus im Kopf, der von einem oftmals weniger vertrauenswürdigen Busfahrer gesteuert wird. Der neueste Schulbus der Firma Torsus bedient, zumindest was die Farbe betrifft, genau diese Vorstellung eines Schulbusses. Allerdings handelt es sich beim Torsus Praetorian nicht um einen herkömmlichen Schulbus, sondern um einen Offroad Schulbus.

4×4 Allrad Bus für jedes Wetter und jedes Gelände

Der Torsus Praetorian überzeugt mit 290 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. (Bild: Torsus)

Der 4×4 „All wheel drive“ Bus ist das neueste Fahrzeug der tschechischen Firma Torsus. Den Praetorian gibt es schon länger und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich wie beispielsweise als Rettungsfahrzeug oder als Militärfahrzeug.  Das Haupteinsatzgebiet des Torsus liegt aber in der Industrie. Nun soll der Praetorian die Welt der Schulbusse erobern und mit seiner Widerstandsfähigkeit begeistern. Dieser Schulbus dürfte vor allem in ländlichen Gebieten mit schwierigen äußerlichen Bedingungen Sinn ergeben.

Mit 33 cm Bodenfreiheit und 290 PS durch Wasser

Die Eckdaten des Torsus Praetorian zeigen, dass dieser für jedes Gelände und jedes Wetter bereit ist. Der Bus ist mit seinen 33 cm Bodenfreiheit darauf ausgelegt eine Wasserhöhe von bis zu 89 cm überwinden zu können. Der Diesel Motor bringt es auf 290 PS und einem Drehmoment von 1.150 Newtonmeter. Zwar bricht der Topspeed von 100 km/h keine Rekorde, ist aber bei einem Offroad Bus auch nicht die wichtigste Eigenschaft. Wichtiger sind die 37 Sitze, die mit Polymer überzogen und mathematischen Formeln und Zeichnungen bestückt sind. Der Preis wurde noch nicht bekannt gegeben, andere Praetorian Modelle starten allerdings bei knapp 150.000 Euro aufwärts.

Der Torsus Praetorian Offroad Schulbus im Video:

Quelle:

Torsus

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.