Porsche Cayenne 2019: Viel Panamera beim Luxus-SUV

Im Schatten des Dieselskandals des VW-Konzerns hat Porsche ein neues Modell angekündigt, und zwar den Porsche Cayenne 2019. Dieser stellt die dritte Generation des Porsche-SUVs dar, das erste Modell stammt aus dem Jahr 2002.

Porsche Cayenne 2019 mit diversen Updates

Was zu Beginn von Experten als potentieller Fehlschlag eingeschätzt wurde, hat sich zum erfolgreichsten Modell des Porsche-Konzerns entwickelt. Mit der dritten Generation hat Porsche einige Veränderungen mit sich gebracht, um den Cayenne den modernen Entwicklungen anzupassen.

Autodesk VRED Professional 2016 SP4
Date: 2017/07/19 10:45:34
Simulation time: 19.437
System time: 1.0189e+06
Frame: 0

Optisch ist, zumindest außen, aber relativ wenig passiert. Die Front des neuen Cayenne wirkt nahezu unverändert, das Heck hingegen hat größere Neuerungen spendiert bekommen. So wurde das Design auf der Rückseite an das Design des Porsche Panamera 2018 angepasst, der deutlich schärfere und modernere Rückleuchten mit sich bringt.

Modernes Design steht im Vordergrund

Besondere Veränderungen hat es aber im Inneren gegeben, denn das Cockpit des Porsche Cayenne und Porsche Cayenne S 2019 wurde deutlich moderner konzipiert. Das Prunkstück stellt ein 12,3 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung dar, das sich wunderschön in das übrige Interieur einfügt.

Was die Motoren anbelangt, wird Porsche zum Start zwei verschiedene Varianten anbieten: zum einen einen V6-Motor mit 340 PS in der Standard-Version des Cayenne, zum anderen einen V6-Biturbo mit 440 PS im Cayenne S. Weitere Modelle, darunter zwei Hybride, sollen im Laufe der Zeit folgen.

Einstieg bei rund 75.000 Euro

Der Startpreis des normalen Cayenne liegt bei rund 75.000 Euro, wer den Cayenne S wünscht, der muss mindestens ca. 92.000 Euro bezahlen. Zur Frankfurt Auto Show 2017 im September soll der neue Cayenne noch einmal in offiziellem Rahmen vorgestellt werden.

Zu diesem Termin dürfte dann auch bekannt werden, ab wann der neue Cayenne verfügbar sein wird. Da das Modell als 2019er-Variante bezeichnet wird, dürfte der Verkaufsstart im Jahr 2018 erfolgen – ein genaues Datum lässt sich hierfür leider noch nicht nennen.

Quelle: Porsche via New Atlas

Beitragsbild, Bilder im Artikel: Porsche Media

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.