Elektromobilität: Dank neuem Batteriekonzept 100 Jahre Lebensdauer?

In naher Zukunft mit noch höherer Reichweite und längerer Lebensdauer? Die aktuellen Tesla Modell 3 bei dem Ladevorgang. Quelle: tesla.com

Die Forschungsabteilung des US-Autobauers Tesla, hat erste Informationen eines neuartigen Batteriekonzepts veröffentlicht, das eine Lebensdauer von bis 100 Jahren ermöglichen soll. Damit wäre eines der größten Probleme in puncto der Nachhaltigkeit bei Elektrofahrzeugen, der Batterieentsorgung, deutlich reduziert.

Tesla schließt sich mit Universität zusammen

Gemeinsam mit einem der weltweit renommiertesten Experten für Batteriesysteme, Jeff Dahn, hat sich Tesla mit der Herausforderung auseinandergesetzt, wie man nachhaltigere Energiespeicher produzieren kann. Dahn arbeitet an der Dalhousie University in Halifax, Kanada. Tesla sponsert eine Abteilung für fortgeschrittene Batterieforschung, um von Dahns Fachwissen auf diesem Gebiet zu profitieren. Dahn wurde für den kommerziellen Erfolg von Lithium-Ionen-Batterien verantwortlich gemacht, nachdem er an der Verlängerung ihrer Lebensdauer gearbeitet hatte.

Knackpunkt Energiedichte

Die Energiedichte ist die Menge an Energie, die in einem Einheitsvolumen an Brennstoff gespeichert werden kann. Dies ist eine wichtige Kennzahl für ein Elektrofahrzeug, da sie die Reichweite bestimmt. Eine Batterie mit geringerer Energiedichte benötigt ein größeres Batteriepaket, um eine bestimmte Strecke zurückzulegen. Umgekehrt würde eine Batterie mit höherer Energiedichte weniger Platz im Auto beanspruchen und gleichzeitig die mit Elektrofahrzeugen verbundenen Reichweitenängste ausräumen.

Dank neuer Batteriechemie soll Energiedichte erhöht werden

Dahns Arbeit in diesem Bereich hat bereits zu einer Reihe von Patenten für Tesla geführt. Ein kürzlich im Journal of The Electrochemical Society veröffentlichter Artikel enthält Details zu einer neuen Art von Batteriezellen, die den derzeit verwendeten Li-Ionen-Zellen weit überlegen sein könnten.

In dem Artikel wird von einer Batteriechemie berichtet, die Nickel in ihrem Gemisch verwendet, wodurch eine hohe Energiedichte erreicht wird, die eine höhere Reichweite für Elektrofahrzeuge gewährleisten kann. Interessanterweise weisen diese Batterien auch eine höhere Lebensdauer auf als Li-Ionen-Batterien, wenn sie bei verschiedenen Temperaturen geladen werden.

In einer hypothetischen Situation, in der die Batterie ständig bei einer Temperatur von 25 Grad verwendet wird, könnte die Lebensdauer der Batterie mehr als 100 Jahre betragen, heißt es in der Veröffentlichung. Es ist daher kaum eine Überraschung, dass Tesla vor kurzem beschlossen hat, seine Zusammenarbeit mit Dahns Gruppe bis 2026 zu verlängern.

Für all diejenigen, die sich intensiver mit der Thematik befassen möchten, wird der Artikel auf electrek.co empfohlen. Dort kann man neben der chemischen Zusammenstellung, auch diverse Diagramme über die andauernden Ladezyklen nachlesen.

 

Quellen: electrek.co via interestingengineering.com

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner