BMW 330e als Plug-in-Hybrid: Die Zukunft im Blick

Credit: BMW

Den deutschen Automobilherstellern wird hier und da vorgeworfen, dass diese zu spät auf die Elektroautos als Trend gesetzt haben. Mit dem BMW 330e zeigt BMW zumindest, dass es einen neuen Plug-in-Hybriden in petto hat, der interessante Eigenschaften vereint.

BMW 330e auch als Plug-in-Hybrid

Zunächst einmal bietet der Plug-in-Hybrid natürlich zwei Antriebseinheiten: zum einen einen Elektromotor und zum anderen einen 2-Liter-Benziner mit vier Zylindern. In puncto PS kommt der 330e auf 252, und das also bei 185 kW.

Credit: BMW

Der XtraBoost bietet aber die Möglichkeit, die Leistung zu erhöhen, und zwar um 41 PS bzw. 30 kW, sodass im Maximum 293 PS zur Verfügung stehen, wenngleich nur kurzfristig. In 6,0 Sekunden schafft es der 330e von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.

BMW erkennt die Zeichen der Zeit

Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h, wenn der Benziner den Takt vorgibt, rein elektrisch bringt es der BMW 330e maximal auf 140 km/h. Wobei hier zu sagen ist, dass 140 km/h für eine Mittelklasse-Limousine sicherlich eine mehr als anständige Reisegeschwindigkeit ist.

Credit: BMW

Lange Reisen sind alleine im Elektrobetrieb aber nicht möglich, die maximale Reichweite liegt bei 60 Kilometern. Dementsprechend ist der Elektrobetrieb vor allem im Stadtverkehr sehr gut möglich, der oftmals nur kurze Strecken voraussetzt, etwa zum Einkaufen oder auf dem Weg zur Arbeit.

Auch Kombiversion ist denkbar

Bisher wurde vom BMW 330e lediglich die Limousine vorgestellt, es ist aber denkbar, dass es auch einen Kombi geben wird. Noch unbekannt ist, wie lange der Akku benötigt, um vollständig aufgeladen zu sein – angesichts der geringen Kapazität sollte dies schnell vonstatten gehen.

Auf den Markt kommen wird der neue 330e zumindest in Europa und Nordamerika im Sommer 2019. Preise sind bisher nicht bekannt, allerdings ist davon auszugehen, dass sich der bayrische Hersteller an den bisherigen Preisen orientieren wird, die beim normalen Benziner, also dem BMW 330i bei rund 45.000 Euro starten.

Quelle: BMW via New Atlas

Beitragsbild, Bilder im Artikel: BMW

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.