BENQ ScreenBar e-Reading lamp – Die Monitor Lampe im Praxis Test 2018

ScreenBar e-Reading lamp von BENQ
Die ScreenBar e-Reading lamp von BENQ im Praxis Test bei Technikneuheiten.

Eine gute Arbeitsplatzbeleuchtung ist wichtig für unsere Gesundheit und sollte gut durchdacht sein. Vor allem wer am Schreibtisch und viel am PC arbeitet, sollte auf die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz achten, andernfalls können Augenschmerzen und andere gesundheitliche Probleme die Folge sein. Die ScreenBar e-Reading lamp von BENQ scheint die perfekte Lösung gegen schlechte Beleuchtung zu sein – wir haben sie getestet und teilen hier die Ergebnisse aus dem Praxis Test 2018 mit euch.

Die BENQ PC Beleuchtung im Überblick

Geliefert wird die e-Reading Bildschirm Beleuchtung in einem hochwertigen Karton-Konstrukt, auf dessen Rückseite die englische Bedienungsanleitung zu finden ist. Im Paket ist ansonsten keine zusätzliche Anleitung inbegriffen, das wirkt auf den ersten Blick etwas merkwürdig und unzureichend. Letztendlich ist die Montage der Monitor Lampe aber recht einfach.

Der Leuchtstab wird in die Halterung mit beweglichem Glied geklickt, die Halterung wird anschließend oben auf den Computer Bildschirm aufgelegt, es ist kein Kleben oder ähnliches nötig. Das Bildschirm Licht kann auf Displays bis 3 cm Dicke montiert werden. Im Paket ist ein Kabel mit USB Anschluss enthalten, das zum einen hinten in die Lampe, zum anderen im PC eingesteckt wird. Alternativ kann das Kabel auch direkt in eine Powerbank oder in das Ladegerät eines Smartphones gesteckt werden, diese sollten jedoch über einen 5V Output verfügen.

ScreenBar e-reasing lamp von BENQ
Der Lieferumfang umfasst den Leuchtstab, die passende Halterung und ein USB Kabel.

Gut zu wissen: Die BENQ ScreenBar e-Reading lamp ist eine Touch Lampe. Dreht man die Lampe mit den Leuchtkörpern zum Bildschirm, sieht man im Sitzen vor dem Display 4 Symbole: Eine Sonne über die die Helligkeit eingestellt werden kann, eine Art Thermometer über die die Wärme des Lichts regulierbar ist, ein Rechteck für die automatisierte Lichtregelung sowie einen An- bzw. Ausschaltknopf. Legt man den Finger oben auf (nicht direkt auf das Symbol), lassen sich die Funktionen der Bürobeleuchtung mehr oder weniger einfach steuern.

Die e-Reading lamp als Beleuchtung am Arbeitsplatz im Test

Wir haben die Touch Lampe von BENQ ausgiebig getestet und unser Daumen geht weder nach unten noch nach ganz nach oben. Die Gründe dafür sind vielfältig, jedoch in Summe ganz plausibel.

Vor allem die angesprochene Touch Funktion ist in unseren Augen nicht vollkommen ausgereift. Zwar klingt es zuerst sehr praktisch und benutzerfreundlich, in unserem Test 2018 kam es aber durchaus vor, dass das Touchen auf eines der Felder nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat und wir z.B. das Ausschalten der Displayleuchte einfach durch Ziehen des Kabels bewirkt haben. Doch es liegt sicher nicht nur an der Lampe – als lernwilliger Benutzer findet man schnell heraus mit welchem Druck man die Felder berühren muss, so dass diese Bemängelung eventuell nicht ganz objektiv ist.

Generell als positiv hervorzuheben ist, dass die Lampe als PC Beleuchtung wirklich einen guten Job macht. Auch wenn man es erst nicht als große Veränderung wahrnimmt, lässt man die Lampe eine Weile an und macht sie dann aus merkt man deutlich, was für einen enormen Unterschied sie macht. Das Bildschirm Licht sorgt für angenehmeres Lesen und Arbeiten und sorgt so für eine echte Entlastung der Augen. Als sehr gut beurteilen wir dabei auch die Möglichkeit eher kühleres oder wärmeres Licht wählen zu können – gerade dabei gehen die Geschmäcker oft auseinander. Nach einigen Test-Tagen nutzen wir besonders gerne die automatisierte Lichtregelung bzw. den sogenannten Auto Dimmer.

Je nach Bildschirmaufbau und -farbe ist folgender Punkt für euch möglicherweise eher wichtiger bzw. unwichtiger. Verwendet man die Monitor Beleuchtung z.B. bei einem Bildschirm mit schwarzem Gehäuse, spiegelt sich das Licht im Fuß des Monitors. Das kann als störend empfunden oder genauso gut als absolut hinfällig bewertet werden.

Fazit der BENQ Touch Lampe als Bildschirm Beleuchtung

Wie schon angesprochen, können wir unseren Daumen weder steil nach oben, noch steil nach unten richten. Kurz gesagt: In unseren Augen ist die ScreenBar e-Reading lamp kein Muss und wer nur hin und wieder am PC Bildschirm sitzt braucht sie wohl eher weniger. Gerade die Tatsache, dass wir sie aber auch nach unserem Test weiterhin gerne in Betrieb haben macht jedoch deutlich, dass sie durchaus ihre Vorteile hat und diese auch spürbar sind. Aus diesem Grund hat unser Daumen eine klare Tendenz nach oben!

Wer die e-reader Lampe als Licht am Arbeitsplatz selbst ausprobieren möchte, kann sie für ca. 99 Euro bequem bei Amazon bestellen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!