Selbstfliegende Airbus-Drohnen ab 2027 als Transportmittel

Credit: Airbus
Credit: Airbus

Immer mehr Menschen leben auf der Welt und immer mehr Menschen wollen sich von A nach B bewegen – ob nun verstopfte Autobahnen, volle Straßen oder überfüllte Züge, viele Transportmittel kommen mit negativen Aspekten daher. An einer Alternative arbeitet man bei Airbus, und zwar an selbstfliegenden Drohnen.

Selbstfliegende Drohnen von Airbus bis 2027 geplant

Genauer gesagt sind die selbstfliegenden Drohnen Teil des Project Vahana, das eine alternative Möglichkeit als Transportmittel aufzeigt. So werden hierbei Drohnen verwendet, die über ein überirdisches Röhrensystem von A nach B geschickt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=KpoCf9ev0VM

In etwa vergleichbar mit einem Zug, der verschiedene Haltestellen anfährt, sich aber über der Stadt befindet. Zudem spielt die Automatisierung eine große Rolle, denn dank dieser sollen die Airbus-Drohnen ohne Piloten auskommen, was das Projekt noch einmal interessanter werden lässt.

Einsatz als öffentliches Transportmittel sinnvoll

Der Fokus des Project Vahana ist hierbei auf einzelnen Stadtteilen, sodass man beispielsweise vom Krankenhaus zum Supermarkt kommt. Eine Verbindung von längeren Strecken ist bisher nicht vorgesehen, wenngleich die Grundidee hinter einer solchen Planung natürlich die gleiche wäre.

Airbus Drohne 2027 I

Parallel zum Project Vahana arbeitet man bei Airbus in Frankreich und Deutschland daran, einen „CityAirbus“ zu entwickeln – eine Art Helikopter-Drohne, die über längere Distanzen als öffentliches Transportmittel eingesetzt werden kann. Somit haben die Verantwortlichen bei Airbus bereits den nächsten Schritt eingeplant.

Stadtplanung der Zukunft schreitet weiter voran

Im Jahr 2017 werden die ersten Flugtests der oben erwähnten Drohnen stattfinden, bis 2027 könnten dann die „CityAirbus“-Drohnen als öffentliche Transportmittel verfügbar sein. Natürlich aber nur dann, wenn die Planungen bis dahin sehr gut verlaufen und keine schwerwiegenden Probleme auftauchen.

Durch Projekte wie dieses von Airbus wird auch noch einmal unterstrichen, wie sich die Stadtplanung der Zukunft verändern könnte. Anstelle von Bushaltestellen und Gleisen könnten dann Drohnenstationen und Röhrensysteme über der Stadt entstehen – wie in manch einem Science-Fiction-Film.

Quelle: Airbus via New Atlas

Beitragsbild, Bilder: Airbus

Yeedi mop station
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!