Porsche Panamera GTS: Zwei neue Modelle vorgestellt

Credit: Porsche

Auch wenn der Porsche unweigerlich mit Sportwagen à la 911er verbunden ist, stellt der Porsche Cayenne noch immer das absatzstärkste Modell des Zuffenhausener Unternehmens dar. Auch der Porsche Panamera zielt nicht direkt in Richtung Sportwagen, wobei die beiden neuen Modelle des Porsche Panamera GTS definitiv sportlich sind.

Porsche Panamera GTS: GTS-Version ist neu

Die beiden neuen Modelle des Panamera GTS sind die klassische Limousine sowie das neue Sportheck. Beide Modelle sind natürlich entsprechend sportlich und kommen mit 460 PS daher, zudem enthält die Ausstattung einen V8-Biturbo. Genug Leistung also, um mehr als nur im Verkehr mitschwimmen zu können.

https://www.youtube.com/watch?v=0MVxB78GZLI

Damit bieten die neuen Modelle des Panamera GTS (2019) jeweils 20 PS mehr als ihre Vorgänger, von 0 auf 100 km/h geht es in schnellen 4,1 Sekunden. Mit 460 PS müssen sich die GTS-Modelle aber hinter dem Panamera Turbo einreihen, der sogar 550 PS in die Waagschale werfen kann.

Attraktive Sportlichkeit für Luxus-Limousine

Natürlich soll der neue Panamera GTS nicht nur sportlich sein, sondern auch Luxus verkörpern. So gibt es etwa ein adaptives Luftfahrwerk, schwarzes Alcantara im Inneren und 20 Zoll große Panamera-exklusive Felgen standardmäßig an Bord zu finden.

Credit: Porsche

Die durchgehende Rückleuchte ist vom normalen Panamera bzw. allen aktuellen Porsche-Modellen entnommen. Diverse Extras lassen sich natürlich ebenfalls hinzubuchen, etwa ein riesiges Panoramaglasdach oder ein Head-Up Display.

Preis beginnt bei rund 138.500 Euro

Wer sich für die neuen Modelle des Panamera GTS interessiert, der benötigt natürlich tiefe Taschen. Der Panamera GTS als Limousine startet bei 138.500 Euro, wer den Sport Turismo in der GTS-Variante wünscht, der muss sogar noch einmal 3.000 Euro mehr drauflegen.

Als Käufer gibt es hierfür dann aber auch ein Luxusauto zu finden, das mit allerlei Extras und viel Leistung ausgestattet ist. Außerdem zieht der Name Porsche natürlich auch in der heutigen Zeit noch, um Eindruck zu schinden.

Quelle: Porsche via New Atlas

Beitragsbild, Bilder im Artikel: Porsche

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.