Nissan: Kinect gestützte virtuelle Verkaufsräume ermöglichen Fahrzeugbesichtigung vor Markteinführung

Nissan will in den USA den Kunden einen besonderen Service bieten. In Verkaufsräumen sollen sich Terminals befinden an denen Kunden mit Hilfe von Microsofts Kinect Bewegungssensor System Automodelle aus allen Perspektiven untersuchen können. An neuen Terminals sollen die Kunden ihr Wunschfahrzeug auswählen und dann sowohl von innen als auch von außen komplett und in allen Einzelheiten betrachten können.

Nissan bringt Kinect gestützte virtuelle Verkaufsräume in die USA
Nissan bringt Kinect gestützte virtuelle Verkaufsräume in die USA

So will man unter anderem Verhindern, dass Kunden die wegen der Besichtigung eines einzelnen Automodells in die Autohäuser kommen, unzufrieden nach Hause gehen, weil beispielsweise dieses Modell im Original nicht zur Verfügung steht.

Video zum Kinect gestützten Nissan Display

Neuwagen können vor Produktion virtuell besichtigt werden

Die Idee virtueller Autohäuser ist dabei nicht ganz neu. Auch Audi macht sich Gedanken um solche Verkaufshäuser wie Audi City in London belegt, das als Autohaus der Zukunft gilt. Mit den Microsoft Kinect gestützten Showterminals ist es möglich, auch die Modelle zu präsentieren, die noch nicht in der Produktion sind. Eines dieser Modelle ist der Nissan Pathfinder, der erst zum Herbst als reales Fahrzeug verfügbar sein wird. Mit den Kinect gestützten Terminals können Kunden sich nach der virtuellen Bereifung eines Fahrzeugs bücken und bekommen diese auf dem Display im Detail angezeigt.

Kinect sorgt für sich anpassende Inhalte auf den Show Displays

Natürlich können Kunden auch um das virtuelle Fahrzeug herumgehen und die Bewegungsteuerung Kinect erkennt dieses und sorgt auf dem Display für die zugehörigen Bilder. Wenn der Kunde sich vorneigt, um einen virtuellen Eindruck vom Fahrzeuginneren zu bekommen, werden auch diese Bilder im Detail zur Verfügung gestellt. Je näher sich Kunden den auf dem Display dargestellten Bildern zum Fahrzeug nähern, umso mehr Details sind für diese zu erkennen. Bis zum Herbst will Nissan die Kinect gestützten Show Displays zu insgesamt 16 Händlern in 13 US Staaten bringen.

Quelle & Bild

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!