Facebook’s Solar-Drohne „Aquila“ bringt Internet in die 3. Welt!

Aquila Probeflug
Aquila Probeflug

Facebook startete erfolgreich den ersten Testlauf Ihrer Solar-Drohne Aquila, welche abgelegenen und arme Regionen der Erde einen Internetzugang ermöglichen soll. Die Drohne soll eine Reichweite von bis zu 100 Kilometer erreichen und vollends mit Solar betrieben werden können.

Aquila soll abgelegenen Region einen Internetzugang ermöglichen

Facebook arbeitet seit 2 Jahren an der Entwicklung einer solarbetriebenen Drohne. Diese soll Menschen, die in abgelegenen oder armen Gebieten leben, einen Internetzugang ermöglichen. Laut Facebook hat ca. die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Internetzugang und dies wollen Sie mit der Drohne „Aquila“ ändern.

Drohne soll über 2 Monate in der Luft bleiben können

Der Plan von Facebook ist es, dass die Drohne sich am Tag mit Sonnenstrahlen vollsaugt diese Energie mittels Solarzellen konserviert und damit über die Nacht kommt. Aquila hat eine größere Flügelspanne (42m) als eine Boeing 737 und wiegt ca. ein Drittel von einem Elektroauto.

Die Drohne soll im Idealfall 90 Tage am Stück in der Luft bleiben und abgelegene Gegenden mit Internet versorgen. Dabei fliegt sie in Höhen von bis zu 27 Kilometer. Gesteurt wird Aquila per Autopilot und benötigt eine kurze Lande- und Startbahn. Beim Testflug erreichte Aquila eine Geschwindigkeit von 42 km/h, welche nicht besonders hoch ist, aber Geschwindigkeit ist nicht das primäre Ziel der Solar-Drohne.

Flügelansicht
Flügelansicht

An Verbesserungen wird noch gearbeitet

Es soll eine Reichweite von 100 Kilometer erreicht werden. Aquila benötigt ca. 5000 Watt Energie pro Tag um sich in der Luft zu halten. Derzeit arbeitet Facebook noch an der Entwicklung leistungsstärkerer Solarbatterien. Außerdem soll an der Internetstärke, an einer höheren Bandbreite gearbeitet werden.

Das Projekt Aquila hat Facebook natürlich nicht ohne Hintergedanken gestartet. Mehr Menschen mit Internetzugang bedeuten natürlich automatisch auch eine größere Anzahl potenzieller Facebook-User. Dennoch ist die Idee hinter der solarbetriebenen Drohne gut und sinnvoll. Schließlich bedeutet Internetzugang dann auch für viele Menschen einen Zugang zur Bildung. Außerdem ist die Solar-Drohne eine Alternative für Staaten zu teuren Infrastrukturprojekten für den Ausbau der Telekommunikation.

Falls euch Aquila begeistert, ist das Video des ersten Testflugs sehr empfehlenswert:

Video: Testflug von Aquila

https://www.youtube.com/watch?v=eOez_Hk80TI

Facebook

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!