CURA – COVID-19 Intensivstationen in Containern für italienische Krankenhäuser geplant

In Mailand wird die erste CURA Intensivstation aus Containern errichtet. (Bild: Carlo Ratti Associati)

CURA ist eine mobile COVID-19 Intensivstation, welche von einem Expertenteam aus diversen Fachrichtungen konzipiert wurde. Dabei werden Coronapatienten in medizinischen Containern untergebracht und versorgt.

Überfüllte Krankenhäuser in Italien

Das Coronavirus hat zwar seinen Ursprung in China genommen, bisher hat es aber wahrscheinlich Italien am härtesten getroffen. Überfüllte Krankenhäuser, täglich neue Rekordzahlen was infizierte und gestorbene Patienten betrifft, dies sind die Nachrichten, die uns derzeit aus Italien erreichen. Speziell der Norden des Landes ist besonders hart vom Virus betroffen. Es fehlt an der Infrastruktur und an Kapazitäten in Krankenhäusern um COVID-19 infizierte zu behandeln. In diesen Zeiten sind schnelle Innovationen gefordert, welche die Lage verbessern können.

Container dienen als Corona-Intensivstation

Pro Container können zwei COVID-19 Patienten behandelt werden. (Bild: Carlo Ratti Associati)

Eine dieser dringend benötigten Innovationen nennt sich CURA. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Open-Source-Projekt, an dem sich verschiedene Experten wie Ingenieure, Designer, Ärzte und das Militär beteiligen. Alle Experten aus den verschiedenen Branchen eint das Ziel, eine flexible und mobile COVID-19 Intensivstation zu errichten. Das Expertenteam entwickelte dabei ein Konzept, welches einen knapp sechs Meter langen Schiffscontainer in eine COVID-19 Intensivstation umfunktioniert. Der Vorteil dieser Container ist, dass sie flexibel verschiebbar sind und auch aneinander gereiht werden können. Zwischen den Containern können mit Luft gefüllte Schlauchgänge aufgebaut werden.

UniCredit sponsert erste CURA Intensivstation in Mailand

Die Ausstattung der Container soll alle medizinischen Anforderungen für COVID-19 Patienten erfüllen. Pro Container können zwei Patienten untergebracht werden, um Platz zu sparen. Derzeit werden die ersten CURA Prototypen gebaut und bereits ausgeliefert. In Mailand wird die erste CURA Intensivstation mit finanzieller Hilfe der UniCredit Bank entstehen. Erste Bilder davon wurden von den italienischen Architekten Carlo Ratti und Italo Rota angefertigt.

Die CURA COVID-19 Container im Video:

Quelle:

Carlo Ratti Associati

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!