Cleveres Kinderbett von Ford simuliert Autofahrten

Ford "Max Motor Dreams" - Mit sanftem Schaukeln und Motorenbrummen schläft das Baby ein (Foto: Ford)
Ford „Max Motor Dreams“ – Mit sanftem Schaukeln und Motorenbrummen schläft das Baby ein (Foto: Ford)

Fords Kinderbett namens „Max Motor Dreams“ simuliert über eine App Fahrzeugbewegungen und Geräusche. So soll es Eltern helfen, dass ihre Kleinkinder auch zu Hause gut einschlafen. Ein im Bettchenboden integrierter Lautsprecher imitiert ein sanftes, beruhigendes Motorbrummen.

Eltern kennen das Phänomen: Unterwegs im Auto fallen Säuglinge und Kleinkinder besonders schnell in tiefen Schlaf. Im Gegensatz dazu haben die Jüngsten zu Hause oftmals Probleme mit dem Einschlafen, zudem ist der Schlaf der Kinder im eigenen Bettchen mitunter unruhig. Dies bedeutet für die Eltern oft eine Einschränkung der Nachtruhe. „Max Motor Dreams“, ein neues Kinderbett von Ford,  simuliert daher Autofahrten, damit Kleinkinder auch zu Hause gut einschlafen.

Bettchenboden brummt

Insbesondere frischgebackene Mütter und Väter schlafen im Durchschnitt nur fünf Stunden pro Nacht – was bedeutet, dass sie alleine im ersten Lebensjahr des Kindes das Äquivalent von 44 Tagen Schlaf verlieren. Eine echte Belastung. Abhilfe könnte ein neues Kinderbett schaffen, dessen Entwicklung von Ford unterstützt wurde. Das Kinderbett mit dem Namen „Max Motor Dreams“ kann mithilfe eines im Bettchenboden integrierten Lautsprechers Fahrgeräusche wie etwa sanftes Motorbrummen imitieren. Darüber hinaus lassen sich typische Schaukelbewegungen eines fahrenden Autos sowie die Straßenbeleuchtung bei Nachtfahrten simulieren. Gesteuert werden die Funktionen bei Bedarf ganz einfach per Smartphone-App.

Sehnsucht nach Nachtruhe

„Nach intensiven Gesprächen mit den Eltern von Neugeborenen wissen wir, dass sie sich oft verzweifelt nach Nachtruhe sehnen. Aber die Mütter und Väter wollen sich ja nicht jede Nacht hinters Steuer setzen, nur damit das Kind endlich ruhig einschläft. Das ‚Max Motor Dreams‘ kann das Einschlafen der Kinder fördern und somit viele Menschen im Alltag entlasten“, sagt Alejandro López Bravo, Designer beim spanischen Creative Studio Espada y Santa Cruz, bei dem das Kinderbett mit viel Liebe zum Detail entwickelt wurde.

Serienproduktion erwägt

Das „Max Motor Dreams”-Bett war ursprünglich für eine Werbekampagne von Ford Spanien entworfen worden, bei der es um die Familienfreundlichkeit der „MAX“-Baureihen von Ford wie Ford C-MAX und Ford S-MAX ging. Gegenwärtig ist das „Max Motor Dreams“-Kinderbett noch ein Pilotprojekt. Aber nach zahlreich eingegangenen Anfragen erwägt Ford nun, dieses einzigartige
Kinderbett auf den Markt zu bringen.

Video: Kinderbett von Ford simuliert Autofahrt

https://www.youtube.com/watch?v=4F-QxDNFZjE

Yeedi mop station
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!