Atari VCS Konsole bald auch offen für XBox, G-Suite und weitere Cloud-Anwendungen

Atari VCS Konsole - Mehr als nur Retro
Atari VCS Konsole – Mehr als nur Retro

Vor einem halben Jahr ist die Atari VCS Konsole auf den Markt gekommen. Mit dem modernen Spiele- und Videocomputersystem vereint die Atari Konsole und PC. Jetzt überrascht Atari mit der Ankündigung neuer Cloud-Anbindungen wie z.B. für die XBox.

„Ich spiel Xbox auf meine, Atari“

Das Unternehmen möchte die Möglichkeiten für die Atari VCS ausbauen. Die Spielekonsole selbst verfügt bereits über eine eigene Spielesammlung von 100 Atari Arcade-Spielen und 2600 weiteren Retro- und Indie-Games, welche man direkt offline ohne Cloud-Anbindung spielen kann.

Mit der Cloud-Erweiterung kann über die Konsole dann auch auf andere Premium Anbieter wie GeFroce Now, Luna und XBox zugegriffen werden.

Auch klassische PC-Tools wie Google Docs oder Sheets sollen via Cloud mit dem Atari genutzt werden können.

An den TV angeschlossen, kann man schon jetzt auf Netflix und andere Streaming-Dienste zugreifen. Gut möglich, dass Atari die Konsolen dann auch in ihren ATARI-Gaming-Hotels einbaut.

atari-vcs
Atari VCS Konsole im Bundle mit klassischem Joystick und modernem Controller

Ab wann kommen die neuen Anbindungen

Im Moment gib es kein genaues Datum. Generell ist die Atari-Konsole schon seit längerer Zeit vergriffen. Später soll man einfach mittels App Zugriff auf das VCS bekommen. Wir hoffen, dass auch Besitzer der aktuellen Atari-Version die Möglichkeit bekommen auf die Cloud-Dienste zuzugreifen.

Pre-Orders sind aktuell möglich. Das Bundle gibt es aktuell um 399 USD, nur die Atari VCS Konsole kostet 299 USD.

Quellen: Makeuseof, Atarivcs

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.