WiRC: Ferngesteuerte Fahrzeuge aller Art mit dem iPhone bedienen

Mit dem neuen WiRC Anschluss Set, das von Densio entwickelt wurde, lassen sich ferngesteuerte Fahrzeuge wie Lkw, Auto oder Boot mit dem iPhone steuern. Die Anzahl der Hubschrauber etc. die sich via App mit dem Smartphone fernbedienen lassen zeigt, das eine solche Art der Fernsteuerung sich zu einem immer größer werdenden Trend entwickelt.

WiRC Anschlussset als Fernbedienung via iPhone
WiRC Anschlussset als Fernbedienung via iPhone

Das Anschluss Set bietet die Möglichkeit, Standard Servos und WSR anzuschließen. Die notwendige App um diese dann mit dem iPhone zu steuern, kann kostenlos über den App Store heruntergeladen werden. Am das WiRC Anschluss Set lassen sich zudem 2 digitale USB Kameras anschließen, derer erfasste Bilder sich direkt auf das iPhone streamen lassen. So ist es möglich, direkt während der Fahrt ein Echtzeit Video Streaming von den Kameras auf das Display des iPhone zu bringen.

Steuerung via On-Screen-Joysticks oder Neigung des Gerätes

Die Steuerung der RC-Modelle, die mit dem WiRC Anschluss Set ausgestattet sind, erfolgt via On-Screen-Joysticks, die auf dem Smartphone Display dargestellt werden oder über Neigung des Smartphones. Insgesamt stehen 8+4 Kanäle zur Steuerung der ferngesteuerten Fahrzeuge zur Verfügung. Ähnlich wie bei einer herkömmlichen RC-Funkfernsteuerung lassen sich die Steuerungsfunktionen in der Empfindlichkeit einstellen und trimmen. Die Steuerung funktioniert via WiFi Schnittstelle. Das WiRC Anschluss Set fungiert als WLAN Hotspot, mit dem das iPhone verbunden werden muss.

Umsetzung auch für Android Betriebssysteme

Aktuell arbeitet man seitens Dimension an der Umsetzung des WiRC Anschlusssets und der dazugehörigen App auch für andere mobile Betriebssysteme. Eine Testversion der Anwendung für Android Betriebssysteme befindet sich in der Entwicklung. Das WiRC Anschluss Set wird für rund 125,- Euro angeboten. Spannend ist wohl, zu welchen Zwecken das Anschluss Set von findigen Tüftlern eingesetzt werden wird.

Quelle & Bild

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.