Replicate Zahn-Implantate nach 3D-Modell: Günstige Alternative zu Zahnbrücken und Schraubimplantaten

replicate-zahnimplantat-funktionsweise
REPLICATE®: Neues System zur Versorgung bei Zahnlücken schafft Ersatz direkt nach Entfernung.

Das patentierte REPLICATE® System der Natural Dental Implants Aktiengesellschaft (NDI AG) ist eine einzigartige Lösung zur Versorgung einer Zahnlücke nach einer Zahnentfernung mit einem vollständig individuell gefertigten Zahnersatz. Die Versorgung mit dem REPLICATE® Zahn-Implantat ist für den Patienten einfacher, schonender und schneller als Brücken und Schraubimplantate und für den behandelnden Zahnarzt in vielen Fällen günstiger.

Das Technologieunternehmen NDI AG kann weltweit erstmalig die Zahnwurzel eines Patienten basierend auf 3‑dimensionalen Röntgenaufnahmen detailgetreu nachbilden und kommerziell herstellen. Der neu angefertigte künstliche Zahn wird anders als bei den bisher gängigen Methoden, direkt im Anschluss an die Zahnentfernung, also ohne Zusatztermine in den Kieferknochen eingesetzt. Die Gründer verfügen über langjährige Vertriebs- und Marktkenntnisse sowohl im deutschen als auch im US-amerikanischen Markt.

Video: So funktioniert das REPLICATE® Zahn System

Bisherige Möglichkeiten einen defekten Zahn zu ersetzen sind teuer und dauern lange

Wenn der Zahnarzt die Diagnose stellt, dass ein defekter Zahn komplett ersetzt werden muss, hatte ein Patient bisher nur die folgenden Optionen:

  • Eine Zahnbrücke
    Zur Befestigung der Brücke werden die gesunden bzw. zuvor intakten Zahnkronen der Nachbarzähne zu Stützpfosten umgeschliffen.
  • Ein Schraubimplantat
    Hier muss die Extraktionswunde, die durch die Zahnentfernung entstanden ist, zunächst verheilen. Frühestens 6 Monate später muss der Implantologe den Knochen dann erneut freilegen, ein Loch in den Kieferknochen bohren und das herkömmliche Zahnimplantat als Stütze für die spätere künstliche Zahnkrone einschrauben

Zahnersatz mit Replicate Systems minimal-invasiv am gleichen Tag der Zahn-Entfernung möglich

Die NDI AG had daher  das neue Replicate System entwickelt. Die Technologie wird seit mehr als 4 Jahren erfolgreich in Europa und im Rahmen einer Patientenstudie in den USA eingesetzt. Mit dem REPLICATE System wird die Zahnwurzel des natürlichen Zahns mit Hilfe eines 3‑dimensionalen Röntgenbilds vom Kiefer des Patienten detailgetreu kopiert. Im Anschluss wird der REPLICATE Zahn aus Titan und Keramik hergestellt. Anders als bei herkömmlichen Behandlungsmethoden, kann der mit dem REPLICATE System angefertigte Zahn direkt im Anschluss an die Entfernung des schadhaften Zahns eingesetzt werden.

Unterschied zwischen Replicate Zahn, Zahnbrücke und Schraubimplantat

In dieser Grafik wird der Unterschied zwischen den bisherigen Methoden zur Zahnlücken Reperatur mit der Replicate Methode verglichen.

unterschied-replicate-zahn-brücke-implantat

Wer möchte kann in die Hersteller-Firma via Crowdinvesting investieren

Über die Crowdinvesting Plattform Companisto können interessierte Anleger schon ab 100 Euro in das Unternehmen investieren und bekommen dafür eine Beiteiligung am Unternehmen mit welcher Sie an dessen Wertsteigerung oder bei einem eventuellen Exit (Verkauf, Börsengang) partizipieren. Die Deadline bis zu welcher Investoren sich aktuell melden können ist der 8. Februar 2018!

replicate-zahn-crowdinvesting-infos

Das minimale Finanzierungsziel von 1.500.000 EUR wurde bereits erreicht, die Investitionssumme liegt vor Ablauf der Fundingzeit mit mindestens 2.911.700 EUR (Stand 25.01.2018) schon nahe am Maximal-Ziel von 3,5 Milionen Euro (inkl. 1 Mio eines VC-Investors).

Hier gibt es mehr Infos zum Crowdinvesting in das Replicate Zahn System >>

Alllgemeiner Hinweis: Dieser Beitrag ersetzt keine Anlageberatung. Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Eine Antwort

  1. Sehr spannende Neuigkeiten, ich warte mal ab wie lange mein wurzelgefüllter Zahn hält, dann probiere ich ggfs. das Replicate System

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!