Nike Flight Ball – Aerodynamische Revolution im Fußball

Der Nike Flight Ball leitet eine neue Generation von Fußbällen ein. (Bild: Nike)

Nike präsentiert mit dem Nike Flight Ball einen neuen und eventuell revolutionären Fußball. Der Flight Ball soll dank verbesserter Aerodynamik konstanter fliegen und damit die Schusspräzision während des Fußballspiels stärker belohnen.

Radikale Innovationen sind im Fußball selten

Es gibt viele Bereiche im täglichen Leben, wo ständig Innovationen passieren und nahezu jährlich bessere Produkte hergestellt werden wie beispielsweise bei Computern oder Smartphones. Auf der anderen Seite gibt es Bereiche, wo Innovationen in größeren Abständen vorkommen und eher kleinerer Natur sind. Dies gilt oftmals für den Sport, speziell den Fußball. Die Spieler entwickeln sich zwar weiter und auch die Technologie rund um den Fußball, ansonsten gibt es in diesem Sport aber nur kleinere Innovationen und Veränderungen. Dabei kann speziell beim Material angesetzt werden wie den Schuhen, Trikots oder auch den Bällen. Bei den Bällen könnte Nike nun eine der größten Innovationen in den letzten Jahren gelungen sein. Der neue Nike Flight Ball soll dank seiner verbesserten Aerodynamik das Spiel revolutionieren.

AerowSculpt Oberfläche sorgt für 30 % kontrolliertere Flugkurve des Balles

Die AerowSculpt Oberfläche des Balls unterscheidet sich deutlich von den bisherigen Balloberflächen. (Bild: Nike)

Das Problem mit den aktuellen Fußbällen ist, dass sie in gewissen Situationen für die Spieler unberechenbar sind. Der Härtegrad und die Oberfläche des Fußballs beeinflussen die Aerodynamik und daher kann beispielsweise ein zu leichter Ball zu unerwarteten Flugkurven ansetzen. Diese Unberechenbarkeit führt oftmals zu Fehlpässen und Fehleinschätzungen der Spieler, die einen schönen Angriff zerstören können. Nike verspricht, dass der Flight Ball eine Verbesserung der Aerodynamik von 30 Prozent vorweisen kann. Der Ball ist mit der neuen AerowSculpt Technologie entwickelt worden, welche sich durch viele Einkerbungen und Mustern an der Oberfläche zeigt. Diese neue und nicht mehr glatte Oberfläche führt zu weniger Luftwiderstand und sorgt dafür, dass der Ball konstant fliegen kann. Um das Verdrängen der Luft zu perfektionieren hat man sich einen Golfball als Vorbild genommen. Nur vier miteinander verschmolzene Paneele ersetzen die herkömmlichen zwölf einzelnen Blättchen auf dem Ball. Die Schweißnähte sind kaum mehr zu erkennen und außerdem ist der Ball für alle Wetterlagen dank der ACC Technologie gerüstet.

800 Athleten in die Entwicklung des neuen Flight Balls eingebunden

Wie bei allen Innovationen steckt auch hinter dem revolutionären Nike Flight Ball eine jahrelange Entwicklung dahinter. Das Nike Equipment Innovation Lab hat insgesamt acht Jahre an diesem Projekt gearbeitet. Echte Fußballer sowie Roboter wurden in den Entwicklungsprozess integriert, um alle verschieden Schusstechniken zu analysieren und den Ball zu perfektionieren. Insgesamt haben über 800 Profifußballer ein Feedback zum Ball abgegeben. Durch das stetig einfließende Feedback der Athleten kam es insgesamt zu 68 Überarbeitungen des Nike Flight Balls. Die Kombination der wissenschaftlichen und praktischen Einflüsse auf die Entwicklung des Balls sollen den Erfolg ausmachen. Wann und ob der Ball überhaupt in den besten Fußballligen der Welt eingesetzt wird, steht noch in den Sternen und auch über den Preis gibt es derzeit noch keine Angaben von Nike.

Quelle:

Nike

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.