Neuer Audi A8 mit Mild Hybrid zur Verbrauchseinsparung

Komfortgewinn und Verbrauchsreduzierung durch 48-Volt-Elektrifizierung (Foto © Continental AG)
Komfortgewinn und Verbrauchsreduzierung mit 48-Volt-Elektrifizierung (© Continental AG)

Das neue Audi Flaggschiff erhält serienmäßig einen Riemen-Starter-Generator mit integrierter Leistungselektronik von Continental. Das Continental System ermöglicht emissionsfreies Segeln bis zu 160 km/h. Die Mild Hybrid Lösung verspricht zugleich Verbrauchseinsparungen im Alltagsbetrieb.

Wenn der neue Audi A8 im Alltag an eine rote Ampel heranrollt, schaltet der Motor bereits bei einer Geschwindigkeit von 22 km/h ab, deutlich früher als das bei einem klassischen Start-Stopp-System. Auch beim gleichmäßigen Dahingleiten mit Geschwindigkeiten zwischen 55 und 160 km/h schaltet sich der Verbrennungsmotor regelmäßig ab – und blitzschnell wieder zu, sobald der Fahrer beschleunigen will. Bremst er hingegen, wandelt der A8 im Alltagsbetrieb einen Großteil der Bremsenergie, die normalerweise als Wärme in die Umwelt entweicht, in nutzbaren elektrischen Strom um.

Möglich ist dies durch einen kompakten Riemen-Starter-Generator mit integrierter Leistungselektronik, der von Continental zugeliefert wird. Das System kommt anstelle eines konventionellen Ritzel-Starters zum Einsatz und ist über einen Riemen mit der Kurbelwelle des Verbrennungsmotors verbunden. Zusammen mit der Lithium-Ionen- Batterie bildet er das Herzstück des elektrifizierten Antriebsstrangs, den jeder neue Audi A8 serienmäßig an Bord hat. Der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart kommuniziert den Produktionsstart auf der NAIAS Autoshow 2018 in Detroit.

Weniger Verbrauch und mehr Vorteile

Die Kombination von emissionsfreiem Segeln, frühzeitiger Aktivierung der Start-Stopp-Funktion und einer verbesserten Bremsenergie-Rückgewinnung führt bereits zu einer Verbrauchseinsparung von bis zu 0,7 Liter Kraftstoff pro 100 km im realen Fahrbetrieb. Zudem kann das 48-Volt-Hauptbordnetz, kurzfristig, bei gleicher Stromstärke, viermal höhere elektrische Leistungen bereitstellen. Dadurch sind adaptive Fahrwerksysteme wie das vorausschauende Aktivfahrwerk des neuen Audi A8 möglich.

Technologie für alle Fahrzeugklassen

„In der 48-Volt-Elektrifizierung sehen wir eine entscheidende Technologie, die in Bezug auf den Komfortgewinn und die Verbrauchsreduzierung für alle Fahrzeugklassen in allen Märkten interessant ist“, sagt José Avila, Mitglied des Vorstands bei Continental und Leiter der Division Powertrain. Mit einem nachgewiesenen Einsparpotenzial bis in den zweistelligen Prozentbereich helfe die Technologie den Verbrauch ohne großen Kostenaufwand zu senken.

Video: 48-Volt-Elektrifizierung erklärt

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!