Mitsubishi GT-PHEV: Plug-in Hybrid-SUV-Studie mit drei Elektromotoren und über 1200 Kilometer Reichweite

Mitsibishi GT-PHEV (Foto: Mitsubishi Motors)
Mitsibishi GT-PHEV (Foto: Mitsubishi Motors)

Auf dem Pariser Autosalon feiert die Mitsubishi Studie GT-PHEV Concept mit der Kraft von vier Motoren Weltpremiere. Das Highend-SUV-Modell mit hochmodernem Plug-in Hybridsystem und „Triple Motor“-Allradkonzept hat insgesamt drei Elektromotoren.

Rein  elektrisch beträgt die Reichweite des Mitsubishi GT-PHEV 75 Meilen (über 120 km), kombiniert mit dem 2,4 Liter Verbrennungsmotor 750 Meilen (über 1200 Kilometer). Die Elektromotoren befinden sich unter dem Boden, der Benzinmotor unter der Motorhaube. Die vier Motoren erzeugen zusammen einen Allradantrieb.

Futuristische Portaltüren

Das Design soll die Dynamik und zugleich die Sicherheit des Hybrid-SUV widerspiegeln und in die Zukunft des Mitsubishi-Designs weisen.  Der Innenraum wurde ergonomisch konzipiert und soll eine gute Rundumsicht gewährleisten. Bei dem innovativem Türöffnungskonzept handelt es sich um sogenannte Portaltüren, die Vordertüren sind vorne angeschlagen und die Hintertüren hinten angeschlagen (dieses Konzept gab es allerdings auch schon im VW-Bus der 50er Jahre).

Video: Präsentation Mitsubishi GT-PHEV

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner