Kawasaki Kraft Anzug – Exoskelett Roboteranzug bringt mehr Power beim Tragen und Heben

Kawasaki Kraft Anzug3
Kawasaki Kraft Anzug3

Kawasaki hat jetzt erste Details zu einem eigenen Exoskelett Roboteranzug enthüllt. Der Anzug soll es ermöglichen, Gewichte von 30 – 40 kg heben zu können, ohne dafür eigene Muskelkraft beanspruchen zu müssen. Der Kawasaki Exoskelett Roboteranzug bietet mittels 4Motoren, die um die Knie und die Hüften verbaut wurden, Hilfe beim Bewegen schwerer Lasten. Für eine universelle Passform kann die Beinlänge an den jeweiligen Träger angepasst werden. Die Steuereinheit und der Lithium Ionen Akku wurden bei dem Exoskelett Anzug im unteren Rückenbereich angebracht. Verschiedene Roboter wie beispielsweise Rasenmäh-Roboter oder Staubsauger Roboter unterstützen bereits Menschen bei ihrer Arbeit.

Video: Kawasaki Kraftanzug in Aktion


Innerhalb zwei Jahren kommen die Kraftanzüge in den Verkauf

Die neuen Exoskelett Roboter Anzüge von Kawasaki werden derzeit zu Studienzwecken in hauseigenen Produktionsanlagen eingesetzt. Man rechnet damit, dass die Kraft Anzüge nach erfolgreich abgeschlossenen Tests, innerhalb der nächsten zwei Jahre zum Kauf zur Verfügung stehen werden.

Kawasaki Kraft Anzug2
Kawasaki Kraft Anzug2

Solche Anzüge sind dazu geeignet, bei kraftaufwendigen Tätigkeiten die Träger der Anzüge zu unterstützen. Dies soll Gelenkverschleiß und weitere Erkrankungen, die mit schwerem Heben einhergehen, vermindern oder gar gänzlich abstellen. Bleibt abzuwarten, zu welchem Preis die Kawasaki Exoskelett Roboteranzüge auf den Markt kommen werden. Ebenso sollte man abwarten, wie sich solche Anzüge im täglichen Einsatz behaupten werden.

Quelle & Bild: techcrunch

Yeedi mop station
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

3 Antworten

  1. An einen Roboter Informatiker / Programmierer

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Es werden zweibeinige Roboter gebaut , was heute noch nicht ganz klappt und die Stabilität entspricht um unser Gleichgewicht um den Körper zu halten
    Nun eine Idee
    Man würde ein zwei und zwei beinigen Roboter (Exoskelett)also mit vier Beinen auf beide Seiten zwei Beine ,geht das eine rechte Bein nach vorne hält das zweite rechte Bein den Körper ins Gleichgewicht ,so auch das erste linke Bein und das zweite linke Bein hält den Körper ,also einen menschenähnlichen Roboter ,aber mit zwei und zwei Beinen auf der linken so auch auf der rechten Seite

    Wie man dies kombiniert weis ich nicht

    Vielleicht wie ein Tausendfüßler oder auch anderes
    Entschuldigungen Sie wenn ich diesen Kommentar schreibe ,dieser kann immer wieder gelöscht werden
    Wenn dann , bekomme ich Bescheid Danke

  2. In dieser Form ist der Kraft-Anzug eine Fehlkonstruktion, da er den Rücken in keinster Weise unterstützt.
    Auch wenn man mehr Tragen kann, wird die Wirbelsäule mehr belastet und somit würde der Gelenkverschleiß von den Knien auf den Rücken verlagert.
    Besonders wenn man mit so einem Rundbuckel wie auf dem Bild oben hebt.

  3. Guten Tag,
    im Gesundheitsbereich, Pflege, wäre so ein Unterstützungswerkzeug sicherlich intressant. Es sollte aber wirklich Gelenk- und Rückenschonend sein. Zudem ist zu bedenken, dass die Patienten, die bewegt werden müssen von den Pflegekräften in der Regel mehr als 100kg und nicht mehr selten weit darüber liegen. Sie hätten also eine große Zielgruppe, für die es sich wirklich lohnt soetwas weiter zuentwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!