HyperLaser – Die leistungsstarke und tragbare Lasergraviermaschine

Mit dem HyperLaser lassen sich Laser Gravuren einfach und präzise durchführen. (Bild: Kickstarter)

Der HyperLaser ist eine leistungsstarke und mobile Lasergraviermaschine. Mit dem smarten Laser können Gravuren auf allen möglichen Materialien wie Holz oder Metall schnell und präzise durchgeführt werden.

Lasergravur zu teuer, unpraktisch und gefährlich

Laserschneider und Lasergravurmaschinen sind aus diversen Gründen bisher für Privatpersonen schwer zu erwerben gewesen. Auf der einen Seite ist ein Lasergerät meist sehr teuer und somit nicht für jeden Haushalt ein Thema. Auf der anderen Seite sind die Geräte für die Lasergravur meist sehr groß und schwer und damit unpraktisch. Des Weiteren sind die meisten dieser Geräte nicht in der Lage schwierige bzw. runde Formen richtig zu erfassen und zu gravieren. Und ein weiteres großes Problem ist der Sicherheitsaspekt beim Arbeiten mit Lasergeräten. All diese Probleme geht das Projekt HyperLaser auf Kickstarter nun an.

Hohe Präzision auf jedem Material und überall

Der HyperLaser ist extrem leistungsstark mit 5000 MW Leistung und einer Geschwindigkeit von 6000 mm/min. Dank dieser Leistungsstärke kann dieses Lasergerät jedes Material, von Holz, Metall bis zu Leder bearbeiten und gravieren. Damit erhält man Motive in einer Auflösung von 4K/813DPI. Die maximale Breite der Gravur beträgt 6 mm. Außerdem wiegt der HyperLaser nur knapp 700 Gramm und ist damit leicht tragbar und mobil verwendbar.

Ultraschnelle Lasergravur auf allen Oberflächen

Schnelle Lasergravur unabhängig von Form, Material und Größe. (Bild: Kickstarter)

Mit dem HyperLaser lässt sich auf jeder Oberfläche unglaublich schnell arbeiten, wie das Bild zeigt. Dies können sowohl flache, eckige oder zylinderförmige Oberflächen sein. Je nach Form variiert die Gravierzeit zwischen acht Sekunden und sechs Minuten. Auch Objekete wie Metalldosen oder ein Football stellen den smarten Laser vor keine großen Probleme.

Motive via Smartphone oder PC erstellen

Bei der Auswahl von Motiven die graviert werden sollen, sind dem Nutzer kaum Grenzen gesetzt. Kreative Menschen können sich via App oder PC ein eigenes Motiv erstellen und dann via WLAN an den HyperLaser übertragen. Neben eigenen Fotos und Motiven kann aber auch ein beliebiges Bild aus dem Internet als Motiv verwendet werden. Dabei wird ziemlich jedes Dateiformat unterstützt neben den bekannten JPG, PNG und SVG. In der Vorschau kann dann das Bild noch bezüglich Größe, Winkel und Position angepasst werden. Anschließend kann das smarte Lasergerät bereits loslegen.

Automatische Anpassung der Laserstärke je nach Material und Form

Alle Einstellungen bezüglich Motiv, Form und Größe können per App eingestellt werden. (Bild: Kickstarter)

Unterschiedliche Materialien erfordern unterschiedliche Laserstärken, dafür gibt es zwei verschiedene Modi. Der Auto-Modus erfordert lediglich die Eingabe des verwendeten Materials und schon werden Leistung und Geschwindigkeit automatisch angepasst. Im manuellen Modus können diese Einstellungen individuell angepasst und verändert werden.

Sicherheitsschild und Sensor sorgt für die nötigen Sicherheitsmaßnahmen

Beim Arbeiten mit Lasern steht der Sicherheitsaspekt im Vordergrund. Dafür hat der Hersteller mehrere Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Die erste davon ist eine Schutzwand um den Laser. Dabei gibt es zwei Varianten die zu erwerben sind. Die erste ist mobil und umschließt den Laser und bietet ausreichenden Schutz. Die Pro-Variante bietet einen 360 Grad Schutz inklusive eingebautem Rauchfilter und Lüfter. Zusätzlich ist der Laser mit Sensoren ausgestattet die verhindern, dass man sich verletzen kann. Befindet sich die Hand oder ein anderes Objekt nahe dem Laser, schaltet dieser automatisch ab. Ein eingebauter Lüfter im Laser verhindert das Überhitzen und rundet das Sicherheitspaket neben der obligatorischen Schutzbrille ab.

HyperLaser Gravurmaschine ab 383 Euro erhältlich

Das Finanzierungsziel auf Kickstarter wurde längst erreicht und deshalb werden bereits im Dezember 2020 die ersten smarten Lasergeräte ausgeliefert. Dabei kostet das günstigste Paket knapp 383 Euro und kann sich je nach zusätzlichen Produkten im Paket auf bis zu 755 Euro steigen.

Mehr Details zum smarten HyperLaser >>

Der HyperLaser im Video:

 

Quelle:

Kickstarter

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.