Element One: Weltweit erstes regionales Passagierflugzeug mit Wasserstoff-Elektroantrieb könnte ab etwa 2025 fliegen

HES Element One: Passagierflugzeug mit Wasserstoffantrieb (Foto: HES)
HES Element One: Passagierflugzeug mit Wasserstoffantrieb (Foto: HES Energy Systems)

Nach 12-jähriger Entwicklung eines Wasserstoffantriebssystems für kleine unbemannte Luftfahrzeuge stellte HES Energy Systems im Oktober 2018 seine Pläne für Element One vor, das weltweit erste regionale Passagierflugzeug mit Wasserstoff-Elektroantrieb. Element One wurde für die Beförderung von vier Passagieren über eine Strecke von 500 km bis 5000 km konzipiert.

Als kohlenstoffemissionsfreies Luftfahrzeug kombiniert Element One ultraleichte Wasserstoff-Brennstoffzelltechnologien mit einem verteilten Elektroantrieb für Flugzeuge. Praktisch ohne Abänderung seines derzeitigen Systems in Drohnengröße ermöglicht das verteilte System von HES eine Modulbauweise und erhöhte Sicherheit durch mehrfache Systemredundanzen.

Vier Personen bis zu 5000 km

Element One wurde für die Beförderung von 4 Passagieren über eine Strecke von 500 km bis 5000 km konzipiert, abhängig davon, ob der Wasserstoff in gasförmiger oder flüssiger Form im Tank ist. Diese Leistung liegt um mehrere Größenordnungen höher als alle bisherigen Versuche mit Flugzeugen mit Elektroakku. Darum eröffnen sich hier neue Flugstrecken zwischen kleineren Städten und ländlichen Gebieten, die ein bestehendes dichtes Netz von kleinen Flugplätzen aufweisen.

Technische Zusammenarbeit

Das ursprünglich in Singapur beheimatete Unternehmen HES hat im vergangenen Jahr mit einer Reihe wachstumsstarker Startups und KMU in Frankreich zusammengearbeitet, um diverse Standorte zu erkunden, wo seine Vision für Element One verwirklicht werden könnte, darunter auch Aerospace Valley, das globale FuE-Zentrum in Sachen Flugverkehr in Toulouse. H3 Dynamics, ist ein Symbol der zunehmenden technologischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Fliegen mit Elektroantrieb

Der vielversprechende Wasserstoff-Elektroantrieb könnte die Zukunft des Luftverkehrs gestalten. „Mit der ultraleichten Wasserstoffenergiespeicherung von HES in einem verteilten Antriebssystem ist es jetzt möglich, die Grenzen des Elektroakku-Flugs zu überwinden“, so Taras Wankewycz, Gründer von HES. „Das Design von Element One ebnet den Weg für erneuerbaren Wasserstoff als Langstreckenbrennstoff für den Luftverkehr mit Elektroantrieb.“

Auftanken in zehn Minuten

Das Auftanken von Element One dauert nicht mehr als 10 Minuten, denn dabei kommt ein automatisiertes Maschinenhaus-Austauschsystem mit AGV und automatisierten Lagerbetriebsvorgängen zum Einsatz, wie sie bereits bei Amazon und Alibaba verwendet werden.

In der vergangenen Woche gab HES Pläne für die Verbindung von Wasserstofferzeugung vor Ort mit unbemannten Luftfahrzeugen mit Brennstoffzellantrieb über ein Netz wasserstofffähiger Flughäfen bekannt, die der Vorbereitung auf ein Elektroflugzeug größeren Maßstabs, wie Element One, dienen sollte. HES führt nun Gespräche mit Wasserstofferzeugern, um energieeffiziente Auftanksysteme zu erkunden, bei denen lokal erzeugte erneuerbare Sonnenenergie oder Windenergie zum Einsatz kommt.

Prototyp entsteht bis 2025

HES verfolgt das Ziel, den ersten Flugzeugprototyp bis 2025 fertigzustellen und baut zurzeit ein technisches und kommerzielles Konsortium aus Luftfahrt- und Wasserstoffbranche auf.

Video: HES Element One Wasserstoffflugzeug

https://www.youtube.com/watch?v=XTyGCwBQ9wE

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!