Verkaufsstart der Apple Vision Pro: Das erste Feedback!

Apple Vision Pro

Seit heute früh ist die Vision Pro Brille von Apple offiziell im Handel und einige Testerinnen und Tester haben ihr vorbestelltes Headset bereits erhalten. Die Begeisterung ist groß, doch welche Kritikpunkte gibt es zum neuen Modell?

Top oder Flop? Das sagen die Tests

Die Apple Vision Pro wurde bereits letzten Sommer vorgestellt, doch erst seit heute ist sie in den USA offiziell erhältlich. Viele haben sie vorbestellt und bereits getestet – nun liegt das erste Feedback vor. Alle, die die Vorstellung des Geräts nicht mitbekommen haben, können sich hier nochmal das Vorstellungsvideo ansehen:

Mit der Vision Pro will Apple die Ära des „Spatial Computings“ einläuten, eine Technologie, die den Raum um uns herum in die digitale Welt integriert. Es kombiniert physische und digitale Realitäten, um eine nahtlose Interaktion zwischen dem Benutzer und der digitalen Umgebung zu ermöglichen. Diese Technologie verwendet Sensoren, Kameras und andere Erfassungsgeräte, um räumliche Informationen zu sammeln und sie in Echtzeit in digitale Modelle oder Darstellungen umzuwandeln.

Die Brille kann mit den Augen, den Händen und der Stimme gesteuert werden. Das Glas der Brille ist durchsichtig, sodass man seine Umgebung stets wahrnehmen und auch von anderen Menschen wahrgenommen werden kann. Ein dehnbares Band hält die Brille bequem am Kopf. Die externe Batterie läuft bis zu 2,5 Stunden.

Apple Vision Pro

Erstem Feedback von Testerinnen und Testern zufolge ist die Begeisterung für das neue Gerät sehr groß, doch trotzdem gibt es ein paar Kritikpunkte:

  • Die eingeblendete Softwaretastatur sei nicht zum Arbeiten geeignet, dafür müsse man eine Tastatur und eine Maus per Bluetooth mit der Vision Pro verbinden.
  • Die Brille sei im Vergleich zu anderen Modellen recht schwer, weshalb man beim Tragen immer wieder Pausen einlegen müsse. Stundenlange Arbeit mit dem Gerät gestalte sich eher schwierig.
  • Die externe Laufzeit von 2,5 Stunden sei zu gering.
  • Manchmal wähle man mit den Augen aus Versehen Anwendungen aus, wenn man aus Zufall gerade dahin schaut.
  • Kosten von 3500 US-Dollar sind im Vergleich ziemlich hoch.

Experten empfehlen das Warten auf eine ausgereiftere und günstigere Version.

Du bist auf der Suche nach einer herkömmlichen VR-Brille? Dann schau dir hier unseren Vergleich der 5 Modelle mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis an:

> Top 5 VR-Brillen

Unser Tipp:

Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB
Meta Quest 2 — VR-Brille — 128 GB*
von Meta
  • Der ultraschnelle Prozessor und das hochauflösende Display sorgen auch inmitten von High-Speed-Action für eine fließende, reibungslose Erfahrung
  • Dank räumlichem 3D-Audio, Hand-Tracking und haptischen Rückmeldungen kannst du vollständig in virtuelle Welten eintauchen und sie so hautnah erleben
 Preis: € 299,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Alle Angaben ohne Gewähr. Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben.

Quelle: apple.com

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!