Tesvor V8 Akku-Mop im Test: Erfahrungen nach 2 Wochen

Nie wieder mit viel Mühe & Kraft den Boden unbefriedigend wischen. Das soll dank des Tesvor V8 Akku-Mop der Vergangenheit angehören. Er soll durch seinen motorbetriebenen Wischer den Boden kinderleicht auf Hochglanz bringen – und das ohne Schlieren oder Wassertropfen.

Ob Elektro-Wischmop von seinen Stärken überzeugen konnte, haben wir für euch in unserem Praxistest herausgefunden. Unsere Eindrücke zu dem Tesvor V8 kannst du nachfolgend hier bei uns lesen.

Lieferumfang

Neben dem Mop selbst, welcher mittels Handgriff bedient wird, befindet sich eine nicht allzu viel an Zubehör in der Verpackung. Außer dem Gerät selbst,  ist noch der Wassertank hervorzuheben. Er sorgt, wie der Name schon sagt, dafür, dass genügend Wasser während des Putzens zur Verfügung steht. Zugleich dient er als Dockingstation, worüber der Mop geladen werden kann.

Der vollständige Lieferumfang des Tesvor V8 beinhaltet:

  • Tesvor V8 Mop (Hauptteil)
  • Verbindungsstange (Pleuelstange)
  • Handgriff
  • Wassertank
  • Netzteil
  • Reinigungswerkzeug

Technische Daten

Mit dem Tesvor V8 lassen sich auch großräumige Flächen gut reinigen. Dank des großen Wassertanks mit 3 Litern Klarwasser bzw. 3,4 Litern Abwasser-Kapazität, ist genügend Flüssigkeit vorhanden. Ebenso ist der geringe Lärmpegel von 50dB während des Betriebs sehr angenehm. So sind beispielsweise Gespräche während des Putzens durchführbar.

Die technischen Daten im Überblick:

  • Abmessungen Wassertank (lxbxh): 325x276x173mm
  • Abmessungen Mop (lxb): 1100x213mm
  • Batteriekapazität: 2600 mAh
  • Geräteleistung: 6.5 W
  • max. Ausgangsleistung: 17.5 dBm
  • Kapazität des Abwassereimers: 3400ml
  • Kapazität des Reinwasserbehälters: 3000ml

Design & Verarbeitung

Der äußere Eindruck des Tesvor V8 wirkt wertig und robust genug, um sich im Haushalt zu bewähren. So hat man nicht das Gefühl, ein knarzendes oder gar klappriges Haushaltsgerät zu bedienen, sondern ein modernes Stück Technik.

Der Handgriff ist ergonomisch gestaltet und bietet ausreichend Grip, um auch kurvige Manöver mit dem Wischer auszuführen. Dank des soliden Verbindungsstücks gibt es kein wackeln während der Bedienung. Aufgrund von kleinen Plastikrädern verursacht der V8 auch keinerlei Kratzer auf Oberflächen.

Das Design ist wertig und dank durchsichtigen Glas-Applikationen und schönen runden Linien, sieht der Tesvor V8 ganz und gar nicht wie ein schnöder Mop aus. Verarbeitungsfehler wie Spalte, Kratzer oder Risse konnten wir bei unserem Testgerät nicht feststellen. Alles sitzt sehr fest und auch nach mehrmaligem Bedienen sieht das Gerät noch wie neu aus.

Reinigungs-& Saugkraft / Praxistest

Der Praxisversuch mit dem Tesvor V8 war äußerst angenehm. Nachdem man den Wasserbehälter befüllt hat und das Gerät vollständig geladen hat, kann der Spass schon losgehen. Dank der beiden Tasten an dem Handstück, welche für die Stromversorgung und die Reinigung da sind, ist das Bedienen intuitiv gestaltet. Dank einer LED am Schaft des Geräts, kann man erkennen, ob noch genügend Wasser vorhanden ist oder ob der Akkustand zu Ende geht.

In puncto Wischkraft erzielt der Tesvor V8 sehr gute Ergebnisse. Grundsätzlich gibt es keine verschiedenen Modi, man kann aber entscheiden, ob man feucht oder trocken wischen möchte. Das Trockenwischen empfiehlt sich hauptsächlich für Staub oder kleinere Partikel. Bei unserem Test funktionierte das tadellos. Die klare Stärke des Geräts ist aber der Modus des feuchten Wischens. Gemeinsam mit dem Mop gelingen so tolle Ergebnisse. Schlieren oder gleichen bleiben aus. Verschmutzungen wie Flecken, Brösel oder kleinere Kratzer verschwinden dank des Tesvor V8 mühelos im Handumdrehen. Auch Hundehaare stellen kein Problem dar. Wirklich eine klasse Performance!

Einzig das Wiederaufladen könnte etwas schneller gehen, das muss wohl an dem kleinen Netzgerät mit wenig Ausgangsleistung liegen. Dann man (im Normalfall) aber nicht mehrmals am Tank den Boden wischt, ist das in der Praxis zu vernachlässigen.

Angenehm ist, dass der Mop auch einen Selbstreinigungsmodus hat, welcher in guten 30 Sekunden das Gerät wieder komplett einsatzbereit macht. Dazu muss man nur das Gerät in den Wassertank stellen. Anschließend muss die Taste für den Selbstreinigungsmodus betätigt werden und schon startet der Tesvor V8 das Programm zur Selbstreinigung. Dabei wird die Bürste unter anderem mit Sprühwasser gereinigt.

Wassertank / Ladestation

Der Wassertank ist, obwohl er hauptsächlich aus Hartplastik besteht, sehr gut verarbeitet und steht dank seines Gewichtes sehr stabil. Das Einrasten des Mops hat immer problemlos funktioniert und der Ladevorgang hat ebenso wenig Zicken gemacht. Ein cooles Feature ist die magnetische Verbindung, welche beim Anschließen des Ladekabels, greift.

Durch eine gut zugängliche Öffnung kann das Frischwasser für den Reinigungsvorgang befüllt werden. Genauso praktisch ist der Ablassstöpsel für das schmutzige Wasser, der an vorderen Seite des Wassertanks positioniert ist. Hier wurde definitiv im Sinne des Benutzers gehandelt. Im Praxistest war das befüllen und entleeren des Wassers schnell und sauber erledigt.

Vor-& Nachteile

Vorteile:

  • starke Wischleistung ohne Schlieren
  • wertiges & stabiles Design
  • ergonomische Bedienung
  • ausgereifter Wassertank mit Ladestation
  • leiser Arbeitsbetrieb

Nachteile:

  • Aufladezeit könnte etwas schneller sein.

Fazit

Der Tesvor V8 Akku-Mop ist wirklich ein tolles Gimmick für den Haushalt. Er konnte uns gerade im Hinblick auf die Reinigungsleistung und Benutzerfreundlichkeit überzeugen. Das Design ist wertig und die Funktionen vielseitig anwendbar. Auch das die geringen Geräuschemissionen machen das Arbeiten mit dem V8 zu einem spürbaren Upgrade im Vergleich zu herkömmlichen Mops.

Der Lieferumfang ist absolut ausreichend. Gerade bei dem Wassertank / Dockingstation wurde mitgedacht. Die Bedienung ist einfach und angenehm. Der Tank ist sehr groß bemessen und steht stabil auf jedem Untergrund.

Nur bei der relativ langen Ladezeit gibt es noch Luft nach oben, dies ist aber für den eigentlichen Verwendungszweck des Geräts nicht von großer Relevanz.

Wer einen innovativen, leisen & praktischen Akku-Wischmop mit toller Reinigungsleistung sucht, ist bei dem Tesvor V8 bestens aufgehoben.

Tesvor V8 Akku-Mop online bestellen / kaufen

Den Tesvor V8 gib es für ca. 199 € im Tesvor Online Shop zu kaufen.

Der Versand nach Deutschland und Österreich ist kostenlos.

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

3 Antworten

  1. Danke für den Test. Allerdings ist mir nicht klar geworden, wie man damit nass wischen kann? Der Wassertank befindet sich doch in der Basisstation. Wie kann ich also mit dem kleinen Wischer nass wischen?

  2. Hi Simon, es befindet sich natürlich auch Wasser im Wischer selber. Die Basistation dient dazu, schnell das verschmutzte Wasser gegen frisches auszutauschen, um direkt weiter zu Saug-Wischen.

  3. Danke für die schnelle Antwort. Der Wischer hat aber keinen Wassertank, sondern das Wasser befindet sich rein in der vorderen Schaumstoffwalze?
    Wie kann ich denn dann zwischen feucht und trocken Wischen am Gerät auswählen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner