Porsche Mission E Cross Turismo: Seriennahe 600 PS Studie

Porsche Mission E Cross Turismo: Elektro-Athlet für den aktiven Lifestyle (Foto: Porsche)
Porsche Mission E Cross Turismo: Elektro-Athlet für den aktiven Lifestyle (Foto: Porsche)

Mehr als 600 PS mögen etwas übermotorisiert sein. Dafür ist der neue Elektro-Crossover mit 800 Volt in gut 15 Minuten für eine Reichweite von rund 400 Kilometern geladen.  Dazu besitzt der viertürige Viersitzer auch noch Allradantrieb und auch das E-Bike oder das Surfbrett hat dank moderner Trägersysteme Platz, was der seriennahen Porsche-Studie einen gewissen Suchtfaktor verleiht.

Mit dem Mission E Cross Turismo präsentiert Porsche auf dem Genfer Automobil Salon die Konzeptstudie eines elektrisch angetriebenen Cross Utility Vehicle (CUV). Das Multitalent wendet sich an aktive Menschen, die ihre Freizeit gerne mit Reisen, Sport und Outdoor-Aktivitäten verbringen. Dank Allradantrieb ist jede Skipiste einfach zu erreichen, der flexible Innenraum schafft Platz für Sportgeräte und moderne Trägersysteme erleichtern die Mitnahme von Surfbrett oder E-Bike.

Das 4,95 Meter lange Konzeptfahrzeug ist ein viertüriger Viersitzer, der einem aktiven Publikum Freude bereiten soll. Die breiten Kotflügel und die dreidimensional geformte Seitenwand mit Luftauslässen hinter den Vorderrädern verstärken den sportlichen Crossover Charakter des 1,99 Meter breiten Konzeptfahrzeugs. Seitenschweller im Offroad-Look und 20 Zoll große Räder sind weitere Merkmale.

Der Antrieb: Sportliche 600 PS

Zwei permanent-erregte Synchronmotoren (PSM) mit einer Systemleistung von mehr als 600 PS (440 kW) beschleunigen den Mission E Cross Turismo in unter 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und in unter zwölf Sekunden auf 200 km/h. Hinzu kommt eine von Elektrofahrzeugen bisher unerreichte Dauerleistung: Mehrere Beschleunigungsvorgänge direkt hintereinander sind ohne Leistungsverlust möglich. Der bedarfsgesteuerte Allradantrieb mit Porsche Torque Vectoring, also der automatischen Verteilung des Drehmoments auf die einzelnen Räder, bringt die Kraft auf jeden Untergrund.

Schnellladen in 15 Minuten

Die 800-Volt-Architektur im Fahrzeug stellt sicher, dass die Lithium-Ionen-Batterie in gut 15 Minuten für eine Reichweite von rund 400 Kilometern (nach NEFZ) geladen wird. Das E-Crossover lässt sich unterwegs und zu Hause flexibel aufladen: So ist es für das Laden am Schnellladenetz vorbereitet, das im Rahmen des IONITY-Joint-Ventures auf europäischen Fernstraßen entsteht. Außerdem kann der Mission E Cross Turismo via Induktion Strom tanken oder ein Lade-Dock oder einen Porsche-Heimenergiespeicher nutzen, um die Batterie aufzufüllen. Mit letzterem lässt sich Solarstrom aus der heimischen Fotovoltaik-Anlage nutzen. Über eine „DestinationsApp“ lässt sich das Fahrwerk an die Route anpassen sowie die geeignete Musik, Klimatisierung und Beleuchtung wählen.

Preise und Verfügbarkeit

Der fahrfertige Porsche Mission E Cross Turismo knüpft an die Studie Mission E an, die Porsche auf der Internationalen Automobilausstellung 2015 gezeigt hat und verwendet seriennahe Elemente. Der Mission E Cross Turismo könnte somit bereits 2019 in Serie gehen. Preise stehen noch nicht fest.

Video: Porsche Mission E Cross Turismo

https://www.youtube.com/watch?v=0SI-CbkZp-M

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.