Mercedes-Maybach Pullman: Stretch-Luxus auf sechs Metern fünfzig mit 3D-Surround-Sound

Mercedes-Maybach Pullmann (Foto: Hersteller)
Mercedes-Maybach Pullmann (Foto: Hersteller)

In einer Zeit, in der manche Regierung schon ihre Staatskarossen verkaufen muss, legt Mercedes-Maybach nochmal eins drauf. Ab einer halben Million Euro gibt’s Luxus pur im neuen, sechs Meter fünfzig langen und 530 PS starken Mercedes-Maybach Pullman. Hoffentlich nicht nur auf Kosten der Steuerzahler.

Bei der Länge wurde gar nicht mal so viel draufgelegt. Schon die Mercedes-Benz 600 Pullman Limousine, von 1964 bis 1981 gebaut, war über sechs Meter lang. Neben dem Shah von Persien zählten John Lennon und Elvis Presley zu den Eigentümern. Schon damals betrug die Höchstgeschwindigkeit 200 km/h. Ab 1965 bot Mercedes-Benz die repräsentative Karosserievariante erstmals serienmäßig an.

Am 50. Geburtstag der wohl bekanntesten Pullman-Limousine debütiert nun der neue Mercedes-Maybach Pullman auf dem Genfer Automobilsalon. Das zweite Modell von Mercedes-Maybach übernimmt die Rolle des absoluten Spitzenmodells mit Vis-à-vis-Sitzanordnung hinter der Trennscheibe und ist zugleich automobile High-End-Luxusklasse in bester Maybach-Tradition, nur für solvente Staatsoberhäupter.

Auf seiner Länge von 6,50 Metern herrscht im Mercedes‑Maybach Pullman nicht nur das Königshaus, sondern auch die Beinfreiheit. So entsteht der Raum für eine großzügige und edle Club-Lounge im Fond mit zahlreichen serienmäßigen Annehmlichkeiten, und die Chauffeur-Limousine wird dem Anspruch nach höchster Exklusivität und Luxus gerecht. Die VIP-Gäste reisen in Fahrtrichtung auf zwei serienmäßigen Executive Sitzen. Sie können sich über einen höchst komfortablen Ein- und Ausstieg freuen. Pullman-typisch können die vier Passagiere vis à vis hinter der elektrisch absenkbaren Trennwand Platz nehmen.

Trennwand auf Knopfdruck verdunkelt

Serienmäßig verfügt der Mercedes-Maybach Pullman über einen vollständig mit Leder verkleideten Innenraum. Neben dem Dachhimmel sind unter anderem auch Türrahmen und Sitzkonsolen mit edlem Leder bezogen. Am Dachhimmel informieren Maybach-typisch drei Analoginstrumente die Fondpassagiere über Außentemperatur, Geschwindigkeit und Uhrzeit. Wenn das Staatsoberhaupt seine Privatsphäre braucht, lässt sich die Trennwand zwischen Fond und Fahrerbereich auf Knopfdruck auf undurchsichtig schalten. Elektrisch ausfahren lässt sich ein serienmäßiger, 18,5 Zoll (47 cm) großer Monitor im Format 16:9, der vor der Trennwand sitzt, und auf Wunsch das Weltgeschehen direkt vor die Augen rückt.

High-End 3D‑Surround-Soundsystem

Wer höchste Ansprüche an Klangqualität und einen perfekten Musikgenuss hat, kann gleich unter zwei Burmester Soundsystemen wählen. Bereits das Burmester® Surround-Soundsystem bietet den ebenso legendären wie unverwechselbaren Wohlfühlklang des weltbekannten High-End-Audiospezialisten aus Berlin. Ein bisher unerreichtes Hörvergnügen und eine überragende Klangqualität soll das Burmester® High-End 3D‑Surround-Soundsystem als Nonplusultra-Option bieten.

Der V12-Biturbo-Motor des Mercedes-Maybach Pullman hat eine Leistung von 390 kW (530 PS). Der Hubraum beträgt 5.980 cm3, das maximale Drehmoment 830 Nm ab 1.900/min. Der Preis startet bei rund einer halben Million Euro, die ersten Kunden erhalten Anfang 2016 ihre selbstverständlich in höchstem Maße individualisierbaren Fahrzeuge.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!