Carv: Neues Wearable für Skifahrer trackt Zeiten und verbessert Stil

Wearables werden immer interessanter und können immer mehr Funktionen abdecken, was den Markt mehr und mehr öffnet. Gerade was Sport anbelangt, sind Wearables schon jetzt sehr nützlich, Fitnesstracker von Fitbit, Jawbone & Co. erfreuen sich entsprechend einer großen Beliebtheit.

Wearable speziell für Skifahrer verfügbar

Mit Carv gibt es nun das erste Wearable speziell für Skifahrer, das einige interessante Funktionen bieten kann. Zunächst einmal zum Beispiel das Tracken von Zeiten, sodass der Nutzer immer gleich einsehen kann, wie schnell er eine bestimmte Strecke gefahren ist. Eine detaillierte Vorstellung von Carv gibt es im folgenden Video zu finden:

Darüber hinaus analysiert Carv aber auch den Laufstil und kann dabei helfen, die Technik beim Skifahren zu verbessern, um zum einen sicherer zu fahren und zum anderen bessere Zeiten zu erreichen. Wer also einen digitalen Skilehrer wünscht, ist mit Carv bestens bedient.

Tracking als wichtiger Bestandteil

Die von Carv aufgezeichneten Daten lassen sich via Apple iPhone oder Android-Smartphone und der dazugehörigen App einsehen und analysieren. Um den kompetitiven Gedanken zu fördern ist es auch möglich, die eigenen Zeiten direkt mit denen von Freunden und Bekannten zu vergleichen.

Wer Freestyle fährt, der kann seine Landungen und Tricks analysieren lassen und bekommt dann angezeigt, in welchen Bereichen Verbesserungen möglich sind. Aktuell ist Carv noch als Projekt bei Kickstarter gelistet, das Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar wurde aber innerhalb kürzester Zeit um mehr als das Doppelte übertroffen.

Wearables gerade im Sport sehr beliebt

All jene, die noch eine Spende über Kickstarter tätigen, können sich das Starterpaket von Carv für 189 US-Dollar sichern. In diesem Paket sind zwei Carv-Module mitsamt Halterung (für beide Schuhe) inkludiert.

Für alle anderen heißt es erst einmal warten, sollte alles nach Plan laufen, wird Carv im November 2016 offiziell auf dem Markt verfügbar sein. Ob dann auch zum Preis von 189 US-Dollar oder mehr, ist bisher leider nicht bekannt.

Quelle: Carv via Gizmag

Beitragsbild: Carv at Kickstarter

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!