Zungen gesteuerter MP3 Player Play a Grill macht dich zum James Bond Bösewicht

Der zungengesteuerte MP3 Player wurde vom Konzept Designer Aisen Caro Chacin entwickelt. Nicht nur, dass sich der MP3 Player mit der Zunge steuern lässt, zudem überträgt er die Musik, die gehört werden soll über die Zähne und Knochen. Von Aussehen her erinnert der außergewöhnliche MP3 Player eher an das, was der James Bond Bösewicht „Jaws“ (Richard Kiel) im Mund getragen hat.

Play a Grill MP3 Player
Play a Grill MP3 Player

Vielleicht war das ja auch schon eine Form des zungengesteuerte MP3 Players, den er nur vor seinem Arbeitgeber verbergen wollte. Auch die heutige Form des Play a Grill ist auf den ersten Blick nur schwer als funktionierender MP3 Player zu erkennen.

Musik wird über Knochen und Zähne übertragen

Dadurch, dass die Musik über Zähne und Knochen übertragen wird, können die Töne wirklich nur von der Person wahrgenommen werden, die den außergewöhnlichen MP3 Player trägt. Wie es scheint, muss das Gehäuse des Gerätes direkt an die Gegebenheiten im Mund des Nutzers angepasst werden. Zudem Bedarf es sicherlich einiger Übung, bis die Bedienung mit der Zunge eingeübt wurde. Auch könnte die Gefahr bestehen, dass man mit der Zunge aus Versehen auf einen der Knöpfe kommt. Bislang wurde noch kein Preis für den Play a Grill MP3Player bekannt gegeben. Es ist aber wohl damit zu rechnen, das das Gerät recht teuer sein dürfte.

Play a Grill MP3 Player wird mit der Zunge gesteuert
Play a Grill MP3 Player wird mit der Zunge gesteuert
Play a Grill MP3 Player - speziell angepasst
Play a Grill MP3 Player – speziell angepasst

Quelle & Bilder

Yeedi mop station
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Eine Antwort

  1. Hey,…

    tolle Sache, aber mal ehrlich, brauchen wir das? Ich meine, es gibt ja auch andere Dinge, die wir nicht brauchen, aber das ist nun wirklich was, was gar nicht geht….

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!