Home » Haushaltsgeräte & Gartengeräte » Wi-Charge PowerPuck – Kabelloses Aufladen des Smart Home bald möglich

Wi-Charge PowerPuck – Kabelloses Aufladen des Smart Home bald möglich

Mit dem Wi-Charge PowerPuck können 3 Geräte gleichzeitig kabellos geladen werden. (Bild: Wi-Charge)

Wi-Charge hat auf der CES 2020 den PowerPuck vorgestellt, womit bis zu drei Geräte gleichzeitig kabellos und auf bis zu 9 Meter Entfernung geladen werden können. Per Infrarot Übertragung werden damit Elektrogeräte gänzlich ohne Kabel aufgeladen.

Zu viele Ladekabel schaffen Bedürfnis für kabelloses Aufladen

Die meisten von uns haben mittlerweile mehr als eine Handvoll elektrischer Geräte zu Hause und dementsprechend mindestens gleichviel Ladekabel. Die vielen verschiedenen Ladekabel sind nicht nur Materialverschwendung, sondern können auch noch richtig nervig sein. Kabelloses Laden ist immer mehr im Kommen, ist aber im Zeitalter des Smart Home nicht genug. Es reicht nicht mehr ein Gerät kabellos zu Laden, es müssen dann schon mehr sein. Auf der CES 2020 hat das israelische Unternehmen Wi-Charge nun ein Produkt vorgestellt, dass genau dieses Bedürfnis stillen soll.

Wi-Charge PowerPuck lädt Geräte in bis zu 9 Meter Entfernung auf

Der PowerPuck kann sowohl in die Steckdose, als auch in eine Lampenfassung gesteckt werden. (Bild: Wi-Charge)

Der Wi-Charge PowerPuck ist ein Ladestecker der kabellos und auf größere Distanz elektrische Geräte aufladen kann. Dabei kann der PowerPuck entweder in eine Steckdose oder eine Glühlampenfassung gesteckt werden und es kann losgehen. Es bedarf keiner komplizierten Installation, nach dem der PowerPuck mit Strom verbunden ist, scannt er automatisch nach kompatiblen Geräten und beginnt dann diese aufzuladen. Die aufzuladenden Geräte dürfen sich in maximal 9 Meter Entfernung befinden, damit das Aufladen funktioniert.

Drei Geräte gleichzeitig kabellos per Infrarot aufladen

Insgesamt können drei Geräte gleichzeitig aufgeladen werden und jedes wird mit jeweils 2 Watt versorgt. Sobald ein Gerät vollständig aufgeladen ist, entkoppelt es sich automatisch mit dem Wi-Charge PowerPuck und macht Platz für ein neues Gerät. Zwar können auch Smartphones, Notebooks und Tablets mit dem PowerPuck aufgeladen werden, der Kernzweck ist aber das Aufladen von statischen Elektrogeräten wie einer Kamera, Feuermelder oder Musikbox. Wi-Charge unterscheidet sich von der Konkurrenz durch die Verwendung von Infrarot zum Laden der Geräte anstatt der Radiofrequenz. Wi-Charge plant vorerst nicht direkt an Privatkunden zu verkaufen, dennoch könnte diese Technologie von Wi-Charge bald Einzug in unsere Smarthomes finden.

Quelle:

Wi-Charge 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*