Toyota i-Road EV: Testphase mit Fahrern soll Möglichkeiten ausloten

Credit: Toyota
Credit: Toyota

Während viele Elektroautos darauf ausgelegt sind, immer längere Strecken zurückzulegen, um die Nachteile gegenüber Diesel- und Benzin-Motoren auszumerzen, hat Toyota mit seinem Projekt des Toyota i-Road EV einen anderen Weg eingeschlagen, der aber nicht weniger interessant ist.

Toyota i-Road EV: Testfahrten in zwei Gruppen gestartet

Und zwar handelt es sich beim i-Road EV um ein Elektrofahrzeug mit nur drei Rädern, das vor allem kurze Strecken hinter sich bringen soll. Mit einer Reichweite von 50 Kilometern ist auch kaum mehr möglich, sodass der i-Road EV etwa beim Carsharing eine große Rolle spielen könnte.

Credit: Toyota
Credit: Toyota

Bereits seit geraumer Zeit hat Toyota den i-Road EV deshalb für Carshing-Tests im französischen Grenoble im Einsatz. In Japan ist zudem nun die nächste Testphase gestartet, die mit diversen Testfahrern in Zentral-Tokio sowie Shibuya und Setagaya abgehalten wird.

Potential und Einsatzmöglichkeiten sollen ausgelotet werden

Dort bekommen ausgewählte Testfahrer zwei bis vier Wochen lang die Möglichkeit, das Elektrofahrzeug von Toyota zu testen. Im Einsatz sind dabei sowohl Modelle mit zwei Sitzplätzen als auch Varianten, in denen nur ein Sitzplatz verfügbar ist.

Credit: Toyota
Credit: Toyota

Toyota will mit dem weiteren Test herausfinden, wie hoch das Potential des i-Road EV ist und wie es mit weiteren Einsatzmöglichkeiten aussieht. Gerade in Asien scheint das Toyota-Modell aber sehr gut funktionieren zu können, da in asiatischen Großstädten oftmals hektischer Verkehr in engen Straßen herrscht, in den kleine und wendige Mobile viele Vorteile mit sich bringen.

Ideal geeignet für enge und volle Städte

Die zweite und aktuelle Testphase des Toyota i-Road EV wird bis zum 31. März 2017 laufen, wie es mit einer möglichen dritten Testphase aussieht, ist bisher nicht bekannt. Dementsprechend lässt sich auch noch nichts über den Marktstart des i-Road EV sagen.

Zumindest deutet die neue Testphase darauf hin, dass der japanische Hersteller Fortschritte in der Entwicklung erzielt und diese nun im Straßenverkehr testen möchte. Leider bleibt trotzdem offen, wann der i-Road EV offiziell verfügbar sein könnte.

Quelle: Toyota via New Atlas

Beitragsbild, Bilder im Artikel: Toyota

Yeedi mop station
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!