Neuer Peugeot 208: Stadtflitzer jetzt auch mit Elektroantrieb

Peugeot e-208 kommt im Herbst 2019 auf den Markt (Foto: Peugeot)
Der neue Peugeot e-208 kommt im Herbst 2019 auf den Markt (Foto: Peugeot)

Der neue Peugeot 208 kommt auch als vollelektrische Variante  e-208. Der Elektromotor leistet 100 Kilowatt (136 PS) und verspricht 340 km Reichweite. Die Garantie für die Batterie beträgt 8 Jahre oder 160.000 Kilometer. Ein weiteres Highlight ist ein neues digitales Kombiinstrument mit 3D-Effekt.

Der neue Peugeot 208 wird mit seiner Markteinführung neben Varianten mit Verbrennungsmotor in einer vollelektrischen Variante, dem Peugeot e-208, erhältlich sein. Der Elektromotor mit 100 Kilowatt (136 PS) entwickelt vom Stand aus ein maximales Drehmoment von 260 Nm und ermöglicht seinen Passagieren eine geräuscharme und vibrationslose Reise. Während dieser wird der Fahrer in Echtzeit über die Funktionsweise des Antriebsstrangs über ein Display im Touchscreen stets informiert.

Der Peugeot e-208 besitzt drei Fahrmodi: Der Eco-Modus bringt eine optimierte Reichweite. Der normale Modus eignet sich im Alltag und im Sport-Modus beschleunigt das Elektroauto von 0 auf 100 km/h in 8,1 Sekunden. Neben den Fahrmodi kann der Fahrer über den Schalthebel Einstellungen zum Bremsverhalten wählen, mit der die Batterie aufgeladen wird (Rekuperation): Im moderaten Modus ähnelt das Bremsgefühl dem eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor. Im verstärkten Modus kontrolliert der Fahrer die Entschleunigung wie bei Elektroautos  fast ausschließlich über das Gaspedal.

Mit mehr Klimakomfort

Der neue Peugeot e-208 bietet auch Klimakomfort. Ein Heizelement mit 5 kW wird von der Batterie angetrieben. Eine Wärmepumpe und die automatische Temperaturregelung im Inneren ermöglichen den gleichen Komfort wie bei einem Verbrennungsmotor. Durch eine verbesserte Energieeffizienz, verglichen mit einer herkömmlichen Klimaanlage oder Heizung, wird die Batteriekapazität geschont und die Reichweitenbilanz verbessert. Die Sitze können je nach Ausstattungsniveau beheizt werden.

Über den Touchscreen oder die App kann die Innenraumtemperatur vorprogrammiert und somit der Ladevorgang zur Regulierung der Innenraumtemperatur genutzt werden. Die Batterie erreicht damit schneller ihre gewünschte Betriebstemperatur, wodurch sich die Reichweite erhöht.

Komfortable Reichweite

Mit der Batterie mit 50 kWh erreicht der Peugeot e-208 eine Strecke von 340 km nach WLTP (Worldwide harmonised Light vehicles Test Procedures) und 450 km nach NEDC (New European Driving Cycle). Eine ähnlich hohe Reichweite bietet der Renault ZOE. Die Garantie für die Batterie beträgt 8 Jahre oder 160.000 Kilometer bezogen auf 70 Prozent der Ladekapazität. Die Batterie ist im Fahrzeugboden untergebracht. Somit gleicht das Raumangebot und auch das Kofferraumvolumen (270 Liter) den Versionen mit Verbrennungsmotor.

Drei mögliche Optionen zur Ladung passen sich flexibel den Alltagsbedingungen an: Die Batterie kann an einer Haushaltssteckdose oder an einer verstärkten Steckdose des Typs Green Up[TM] Legrand® aufgeladen werden. Bei letzterer beträgt die Ladezeit 16,5 Stunden bis zum vollständigen Nachladen. Ein Ladekabel gehört zur Ausstattung. Mit einer Heimladestation, der sogenannten Wallbox, braucht es fünf Stunden und 15 Minuten beim dreiphasigen Laden (11 kW) oder acht Stunden beim einphasigen (7.4 kW). An einer öffentlichen Ladestation kann die Batterie an eine 100 kW-Ladesäule angeschlossen werden. Die Batterie lädt sich dann innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent auf.

Über 85000 Ladestationen

Über Free2Move Services erhält der Kunde einen Ladepass, der ihm in Europa den Zugang zu einem Netzwerk von mehr als 85.000 Ladestationen ermöglicht. Der Kunde erhält Informationen zu den Stationen wie Entfernung, Ladegeschwindigkeit und Preis. Das Navi führt zur ausgewählten Station.

Preise und Verfügbarkeit

Der Peugeot e-208 feiert Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon, der vom 7. bis 17. März 2019 stattfindet. Das neue Modell kommt im Herbst 2019 auf den Markt – als Elektroauto gleichzeitig mit den Versionen mit Verbrennungsmotoren (Benziner und Diesel). Die Preise stehen noch nicht fest.

Video: Der neue Peugeot 208

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!