Lumapod: Österreich-Startup bringt schnellstes Reisestativ

Das Lumapod Reisestativ startet im Herbst im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne. (Foto: Lumapod)
Das Lumapod Reisestativ startet im Herbst mit einer Kickstarter-Kampagne. (Foto: Lumapod)

Der Lumapod zeichnet sich nicht nur durch den schnellen und einfachen Aufbau aus, sondern sorgt mit Hilfe einer ausgeklügelten und patentierten Seilspann-Technologie jederzeit für stabile Aufnahmen. Die mühsame Verriegelung der einzelnen Segmente der drei Teleskopbeine, wie man es von klassischen Reisestativen kennt, entfällt. In Kürze startet eine Kickstarter-Kampagne.

Beim Lumapod Reisestativ wird statt einem umständlichen Ausfahren der Teleskopbeine einfach ein zentrales Teleskoprohr mit Seilen abgespannt und so die nötige Stabilität hergestellt. Der Konstrukteur Martin Grabner über seine Innovation: „Ich habe mich intensiv mit dem Thema Leichtbau befasst und dieses Konzept dann auf unser Stativ übertragen. Wichtig war mir, dass der Lumapod sowohl Ansprüchen von Profi-Fotografen, als auch Hobbyfotografen wie mir standhält und vor allem extrem schnell aufzubauen ist.“ Versprochen wird eine kompromisslose Stabilität bei blitzschnellem Aufbau.

Der Lumapod zeichnet sich durch den schnellen und einfachen Aufbau aus. (Foto: Lumapod)
Der Lumapod zeichnet sich durch den schnellen und einfachen Aufbau aus. (Foto: Lumapod)

Nach langer erfolgloser Suche nach einem Stativ das kompakt, leicht und sehr schnell aufzubauen ist, haben sich die Hobbyfotografen Martin Grabner und Eva Ertl entschlossen, selbst ein Reisestativ zu entwickeln. Nach zweijähriger Entwicklungszeit ist der Prototyp nun fertig und ihre Innovation – der Lumapod – kann in Serie gehen. Zur Finanzierung dieses letzten Schrittes wendet sich das Team im Herbst an die Community und startet eine internationale Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter.

Für viele Kameratypen

Ein kompaktes Fotostativ für Reisefotografen: Das ist Jungunternehmer Martin Grabner gelungen. Sein Tripod soll künftig weltweit zum Einsatz kommen und die Herzen jener höher schlagen lassen, die gerne fotografieren, egal ob mit Digitaler Spiegelreflex-, System- oder mit der Smartphone-Kamera. Für die verschiedenen Einsatzbereiche wurden zwei Modelle in unterschiedlichen Größen entwickelt. Der Lumapod zeichnet sich nicht nur durch den schnellen und einfachen Aufbau aus, sondern sorgt mit Hilfe einer ausgeklügelten patentierten Seilspann-Technologie stets für stabile Aufnahmen.

Kickstarter-Kampagne ab September

Nach der erfolgreichen Realisierung des Prototypen will das Team im Herbst den nächsten Schritt gehen. Im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne kann das Reisestativ ab Mitte September zum Sonderpreis vorbestellt werden. Damit Interessierte den Crowdfunding-Launch nicht verpassen, können sie sich unter www.lumapod.com in eine Liste eintragen, um rechtzeitig über den Start der Kickstarter-Kampagne informiert zu werden. Die Produktlinie umfasst derzeit zwei verschieden große Modelle, geeignet für DSLR, Systemkameras sowie Smartphone-Kameras und GoPros.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!