Frankfurter Brett: Schnittstelle mit Boxen & iPad-Stand

Das Frankfurter Brett (Foto: Promo-Clip auf Youtube)
Das Frankfurter Brett (Foto: Promo-Clip auf Youtube)

Ein innovatives Schneidebrett hat mit Crowdfunding schon über das Doppelte des Finanzierungsziels erreicht, und räumt außerdem Gründer- und Kreativitätspreise ab. Letztendlich handelt es sich einfach nur um eine besonders praktische, kompakte Werkbank für die Küche.

Das „Frankfurter Brett“ ist die konsequente Weiterentwicklung des herkömmlichen Schneidebretts. Durch patentierte ausziehbare Stahlbügel  lassen sich praktische Boxen verschiedener Größe an die  Arbeitsfläche anhängen. Übriges Schnittgut und Abfall kann direkt vom Brett abgeworfen werden. Auch Kochwerkzeuge sind blitzschnell am Brett untergebracht. Ein  zusätzlicher Bügel am hinteren Ende bietet Platz für Zutaten wie Gewürze und für ein Kochbuch, oder ebenso kann man mit einem Rezepthalter bzw. Tablet-Halter ein Tablet fixieren und die Rezepte von der App ablesen.

„Frankfurter Brett“ im Detail

Im Wesentlichen besteht das „Frankfurter Brett“ aus folgenden Kompenenten: Einem Schneidebrett in Buche, Bambus, Ahorn, Eiche oder Walnuss,  zwei ausziehbaren Edelstahl-Bügeln vorne mit einer Nutzlast von bis zu 5 Kilogramm, 6 praktischen Plastikboxen, einem Display-Bügel sowie seitlichen Saftrillen.  Als Zubehör sind Stahlbehälter sowie ein praktischer Rezept- oder iPad-Halter erhältlich.

Erfinder mit Auszeichnung

Die beiden Erfinder des innovativen Schneidebretts, Joseph und Johannes Schreiter, erhielten in Deutschland als einzigartige Unternehmerpersönlichkeiten im November 2016 die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“. „Das „Frankfurter Brett“ ermöglicht intuitiv einen sauberen und efizienten Arbeitsstil  – damit mehr Zeit bleibt, sich auf das Wichtige zu konzentrieren: den Geschmack, das Kochen und die  Gespräche mit seinen Gästen“,  heißt es in der Broschüre des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ebenso wurden die Unternehmer mit dem Hessischen Gründerpreis ausgezeichnet.

Preise und Verfügbarkeit

Ein Early Bird Einstiegsangebot ist bereits vergriffen, dennoch ist das „Frankfurter Brett“ noch ab 129 EUR (Ausführung in Buche) auf Kickstarter erhältlich. Der weltweite Versand soll ab März 2017 erfolgen.

Video: Frankfurter Brett Promo-Clip

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!