Amazon baut Solaranlagen in den USA und Spanien, um die eigene Umweltbilanz zu verbessern

Amazon baut in den USA und Spanien Solaranlagen, um umweltfreundlicher Energie beziehen zu können.

Amazon steht aufgrund des eigenen ökologischen Fußabdrucks immer wieder in der Kritik und reagiert nun mit dem Bau von drei großen Solaranlagen. Diese sollen den eigenen Energiebedarf teilweise decken und sind ein erster Schritt, um bis 2040 CO2-neutral operieren zu können.

Amazon will bis 2040 CO2-neutral sein

In der heutigen Zeit stehen Großkonzerne bezüglich deren ökologischem Fußabdruck unter besonders strenger Beobachtung. Ein globaler Big Player wie Amazon wird sogar nochmals kritischer beäugt wie manch andere Unternehmen. Amazon ist ein Unternehmen, dass den Einzelhandel und das Einkaufsverhalten der Menschen nachhaltig verändert hat. Dieser neue Ansatz sorgt zwar für ein bequemeres Einkaufserlebnis, aber nicht unbedingt für eine umweltfreundlichere Art einzukaufen. Amazon steht immer wieder in der Kritik keine ganzheitliche und mutige Umweltstrategie zu fokussieren. Diese Kritik mag teilweise berechtigt sein, dennoch zeigte Amazon erste positive Ansätze. So hat sich das Unternehmen bis 2030 das Ziel gesetzt, den Betrieb rein mit erneuerbaren Energie zu führen.  Außerdem will man 10 Jahre schneller, als im Pariser Klimaabkommen verhandelt CO2-neutral sein, sprich bis 2040.

Zwei Solaranlagen in den USA und eine in Spanien geplant

Der ökologische Fußabdruck von Amazon hat noch deutliches Verbesserungspotential

Obwohl die bisherigen Handlungen und Aktionen von Amazon Zweifel aufkommen lassen, ob das Unternehmen bis 2040 wirklich CO2 neutral sein wird, wurden jetzt erste Schritte in die richtige Richtung gemacht. Amazon hat verkündet, dass sie drei neue Solaranlagen bauen werden. In den USA sollen in Nord Virginia und Illinois Solaranlagen errichtet werden, die zusammen eine Kapazität von 180 Mega-Watt haben und jährlich 400.000 MWh an Elektrokapazität decken. Außerdem soll in der Nähe von Sevilla in Spanien ebenfalls eine Solaranlage gebaut werden die eine Kapazität von 149 Mega-Watt vorweisen kann.

Fertigstellung der Amazon Solaranlagen noch offen

Die neu gewonnene Energiekapazität soll für die Amazon Web Service Datenzentren und in Spanien für das Fulfillment Netzwerk, sprich die Warenhäuser eingesetzt werden. Während Standorte und grobe Eckdaten von Amazon verkündet wurden, lassen sie den Zeitraum der Fertigstellung noch offen. Es könnten allerdings weitere Projekte dieser Art in den nächsten Jahren folgen um das große Ziel bis 2040 erreichen zu können.

Quelle:

Amazon

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!