Akku des Motorola Droid Maxx Smartphone hält 48 Stunden

motorola droid maxx smartphone android
Das neue Android-Smartphone von Motorola überzeugt mit der guten Akkuleistung.

Motorola präsentierte in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Telekommunikationsunternehmen Verizon drei neue Android Smartphones. Eines davon, das Motorola Droid Maxx, ließ die Zuhörer der Präsentation aufhorchen als man bekanntgab, dass der Akku ganze 48 Stunden hält, eine wahre Rekordzeit für die heutigen Smartphones. Auch sonst bietet das Smartphone tolle Funktionen.

Auflösung schlechter als Samsung

motorola maxx
Bild: gizmag.com

Von den Abmessungen her ist das Droid Maxx nur etwas dicker als das Samsung Galaxy S4. Es ist 137mm hoch, 8,6mm dick und hat eine Breite von 71mm. Auch das Gewicht wurde mit 166 Gramm auf ein Minimum reduziert. Der 5 Zoll Bildschirm hat eine Auflösung von 294 Pixel pro Zoll was deutlich unter der Auflösung moderner Top-Smartphones wie beispielsweise dem Samsung S4 oder dem iPhone 5 liegt. Das Samsung S4 hat beispielsweise eine Auflösung von 441 Pixel pro Zoll. 2 GB RAM und 32 GB Speicher stehen den Nutzer zur Verfügung. Das ist durchaus akzeptabel und für den Großteil der Smartphonebesitzer mehr als ausreichend.

Prozessor mit acht Kernen

Auch mit dem Prozessor hat Motorola überrascht. Das Smartphone besitzt acht Kerne welche sich teilweise um unterschiedliche Dinge kümmern bzw. eine bestimmte Aufgabe haben. So besteht der eigentliche Prozesser aus zwei Kernen, vier Kerne kümmern sich um die Grafik und jeweils ein Kern ist für die Sprachsteuerung und „contextual computing“ zuständig. Durch diese Aufteilung der Kerne soll Energie gespart werden. Die 3500mAh Batterie soll laut Motorola bei normaler Verwendung ganze 48 Stunden aushalten – sehr beeindruckend. Des Weiteren besitzt das Smartphone eine 10MP Kamera und eine 2 MP Vorderkamera. Das Betriebssystem ist, wie schon der Name sagt, von Android (4.2 Jelly Bean).

Unzählige Gimmicks

Das neueste Smartphone von Motorola bietet natürlich auch einige Gimmicks. Dazu zählt die berührungslose Steuerung und ein Active Display, welches Benachrichtigungen anzeigt ohne das ganze Display einzuschalten. Die Funktion „Droid Zap“ ermöglicht das Teilen von Bildern und Videos mit Personen die sich im Umkreis von etwa 90 Metern befinden. Mit „Quick Capture“ schaltet man durch zwei Drehbewegungen die Kamera-App ein.

Nur mit Verizon-Vertrag erhältlich

Das Motorola Droid Maxx ist nur in Verbindung mit einem zweijährigen Vertrag mit Verizon erhältlich. Dann kostet es 299 USD. Das Motorola Droid Mini ist mit Verizon-Vertrag um 99 USD erhältlich und das Droid Ultra um 199 USD. Ab 20. August wird es zu kaufen sein. Ob und wann es nach Deutschland kommt wurde noch nicht mitgeteilt.

Motorola Droid Maxx im Einsatz:

Quelle

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!