120 mal schneller ladende Batterien für Elektro Autos

Südkoreanische Forscher geben an einen Weg gefunden zu haben, wie sich Batterien bis zu 120 Mal schneller laden lassen als bisher. Somit wäre es möglich, die Ladezeiten für die Batterien von Elektroautos von bisher Stunden auf Minuten zu reduzieren. Nachdem Toyota bereits an Batterien arbeitet, die Elektroautos Reichweiten bis zu 1.000 Kilometern geben sollen, dürfte dies eine weitere gute Nachricht für die Hersteller von Elektroautos sein.

120 fach schneller ladende Akkus
120 fach schneller ladende Akkus

Laut einem Bericht von Yonhap, einem online Magazin, soll es durch Veränderung der Strukturen möglich werden, Lithium Ionen Akkus herzustellen, die dann zwischen 30 bis 120 mal schneller geladen werden könnten als bisherige Akku Modelle.

Graphitlösung ist das Geheimnis zu den schnell ladenden Akkus

Laut dem Bericht platzierten die Forscher die Akku Bestandteile in einer Graphitlösung, die man später verkohlen ließ. So wurde erreicht, dass sich ein dichtes Netz von Leitern in den Batterie Elektroden gebildet hat. Für die Akkus bedeutet dies, das die Teilchen die die Energie speichern nun gleichzeitig wieder aufgeladen werden können. Cho Jae-phil, Professor am Ulsan National Institute of Science and Technology sagte dazu, dass die Entwicklung insoweit besonders interessant sei, da man die Grenzen bestehender Lithium Ionen Akkus überwunden habe.

Ladezeiten und Preis je Akku kWh bestimmen Wettbewerbsfähigkeit

Mit solchen Entwicklungen hofft man, der Entwicklung neuer Akku Generationen für Elektroautos näher zu kommen. Auch wenn die Ladezeit nicht der einzige ausschlaggebende Faktor ist, wäre diese Entwicklung doch erneut ein Schritt in die richtige Richtung. Laut einer Studie von McKinsey & Co müssten die Anschaffungspreise für die Elektroauto Batterien bei weniger als 250 US Dollar je kWh liegen, damit zukünftig Elektroautos zu wettbewerbsfähigen Preisen angeboten werden könnten. Aktuell liege man jedoch bei einem Preis von 500 US Dollar je kWh. Setzen wir also auf die schnell ladenden Akkus und hoffen auf einen Preisverfall, bis wir uns auf kostengünstige Akkus freuen können.

Quelle & Bild

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!