Snapdragon 8 Gen 1: Neuer High-End-Prozessor von Qualcomm vorgestellt

Neuer Chipsatz von Qualcomm ersichtlich
Der äußerlich unscheinbare Snapdragon 8 Gen 1 soll neue Maßstäbe im Bereich der mobilen Prozessoren setzen. Quelle: qualcomm.com

Im Rahmen des Snapdragon Tech Summit auf Hawaii, einem PR-Event des amerikanischen techgiganten Qualcomm, wurde der Snapdragon 8 Gen 1 offiziell vorgestellt. Der Prozessor ist die neue High-End-Plattform des Unternehmens für Mobilgeräte wie beispielsweise Smartphones. Erste Geräte mit dem neuen Chip sind schon angekündigt.

5G, ARMv9-Architektur & eine neue Grafikeinheit

Durch die neue ARMv9-Chip-Architektur, soll der Achtkerner um 20 % mehr Leistung bringen als sein Vorgänger, der Snapdragon 888. Wenn der Fokus auf der Energieeffizienz liegt, soll der neue Prozessor gleich um 30 % energiesparender sein als der Snapdragon 888 und dabei dieselbe Performance bieten. Dies ist unter anderem durch die Herstellung im 4-Nanometer-Verfahren möglich, die von Samsung übernommen wird.

Die verbauten Rechenkerne im neuen Snapdragon 8 Gen 1 sind:

  • 1x Cortex-X2 mit 3,0 GHz
  • 3x Cortex-A710 mit 2,5 GHz
  • 4x Cortex-A510 mit 1,8 GHz

 

Damit das neue Aushängeschild von Qualcomm für das immer weiter ausgebaute 5G-Netz kompatibel ist, wurde ein neues, 5G-fähiges Modem namens X65 verbaut. Damit sollen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit in der Sekunde möglich sein.

Abbildung des Chipssatzes
Der Gen 1 soll in allen Bereichen signifikante Verbesserungen zu seinem Vorgänger bieten. Quelle: qualcomm.com

Des Weiteren wurde eine neue Adreno Grafikeinheit in das SoC (System-on-a-Chip) verbaut. Technische Daten wurden dazu keine bekannt gegeben, jedoch soll die neue Einheit um 30 % mehr Leistung als die Vorgänger GPU, Adreno 660 generieren. Dazu soll sich auch die Energieeffizienz um 25 % gesteigert haben.

Fokus auf künstlicher Intelligenz & Bildbearbeitung

Die Performance im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) des Prozessors soll sich laut Qualcomm vervierfacht haben. Dadurch soll neben Vorteilen in der Kameranutzung auch eine Sprachverarbeitung besser gelingen. So soll es möglich sein, dass die KI mittels Stimmlage erkennt, ob man an Erkrankungen wie Asthma oder an einer Depression leidet.

Durch das Spectra-Bildverarbeitungsmodul (ISP) ist eine größere Farbtiefe in Zusammenarbeit mit den Sensoren des Gerätes möglich. Diese werden bis zu einer Auflösung von 200 Megapixeln unterstützt. Auch wurde die Gesichtserkennung, der Autofokus und der Nachtmodus verbessert.

Erste Modelle mit dem neuen Prozessor bereits angekündigt

Prozessor in einem neuen Telefon
Bereits im kommenden Jahr werden Endkunden den neuen Chipsatz selbst kaufen können. Quelle: qualcomm.com

Mit dem Xiaomi 12 und dem Motorola Edge X30 sind schon Geräte vorgestellt worden, welche den Snapdragon 8 Gen 1 verbaut haben werden. Eine Markteinführung der Smartphones ist für 2022 zu erwarten. Außerdem haben mit Realme, Oppo, OnePlus und Nubia weitere Hersteller neue Geräte mit dem Prozessor in Aussicht gestellt.

Quelle: qualcomm.com

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner