Pokémon Go Plus macht das Smartphone-Game sicherer aber auch langweiliger

pokemon-go-plus
Das neue Gadget für Pokémon Go (Credit: Amazon)

Das neue Gadget Pokémon Go Plus ist ein Wearable, das Ende September erscheint und soll das Spielen des beliebten Smartphone Game sicherer machen. Der kleine Detektor spürt dabei Pokémon und Pokéstops auf, ohne dass der Spieler auf das Smartphone schauen muss. Das Pokémon Go Plus Gerät ist aber alles andere als ein Schnäppchen und könnte den Spielspaß senken.

Pokémon Go Plus soll Hype am Leben halten

Was war das für ein Hype der Mitte Juli über uns hereingebrochen ist. Plötzlich waren, die aus der Kindheit von vielen so geliebten kleinen Monster, wieder allgegenwertig. Pokémon Entwickler Nintendo und Niantic entwickelten das AR Game Pokémon Go und schickten damit Millionen von Usern auf die Jagd nach den virtuellen Monstern. Die Downloadzahlen explodierten und in praktisch jedem Medium wurde über das Smartphone Spiel berichtet. Die Nutzerzahlen gingen im letzten Monat allerdings stark zurück und somit kommt der Verkaufsstart des neuen Pokémon Go Plus Wearable genau richtig.

Detektor ersetzt Smartphone bei der Monsterjagd

pokemon-go-plus-mit-smartphone
Credit: Pokémon Go

Bei Pokémon Go Plus handelt es sich um einen kleinen Button der wie eine Uhr getragen werden kann. Der Pokédetektor lässt sich aber auch an die Hosentasche oder anderswo hinklipsen. Das Gerät wird mittels Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Mit Pokémon Go Plus kann man Pokéstops und Pokémon aufspüren und diese dann auch einfangen. Der Detektor alarmiert den Spieler, wenn sich ein Pokéstop in der Nähe befindet und vibriert und leuchtet grün wenn ein kleines virtuelles Tier gefangen werden kann.

Neues Gadget schont Akku und erhöht Sicherheit

Dies könnte das Problem vieler Pokémon Go Spielern lösen, weil durch dieses neue Zusatzgerät der User nicht mehr ständig auf das Smartphone schielen muss. Fälle wo Pokémon Go Spieler ins Wasser gefallen sind oder rote Ampeln übersehen haben könnten der Vergangenheit angehören. Auch das Problem mit dem hohen Akkuverbrauch dürfte damit gelöst sein. Schließlich lassen sich die kleinen Monster mit dem Pokémon Go Plus Gerät auch per Knopfdruck einfangen.

Kein Bildschirm – weniger Spielspaß

pokemon-go-plus-verpackung
Credit: Amazon

Das Wearable ist allerdings mit keinem Bildschirm ausgestattet. Dadurch sieht man nicht welches Item man bekommen hat, oder welches Pokémon gerade gefangen wurde. Dadurch gehen nicht nur viele Pokébälle für ungewollte Pokémon drauf, sondern wird wohl auch ein Großteil des Spielspaßes verloren gehen. Zwar können später auf dem Smartphone die Errungenschaften begutachtet werden, jedoch können die Fänge nicht mehr rückgängig gemacht werden. Das Spiel lebt wohl auch von seiner tollen Aufmachung in der App und der AR Technologie.

Pokémon Go Plus erscheint am 30. September und ist nicht billig

Der kleine Detektor wird mit Android und IOS Geräten kompatibel sein und im deutschsprachigen Raum am 30. September erscheinen. Umgerechnet kostet das Zusatzgerät 45 Euro und ist damit in Anbetracht der Fähigkeiten relativ teuer.

Yeedi mop station
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!