Nissan: Schweiß-Detektor beugt Dehydrierung vor

Neue Beschichtung warnt vor dehydrierter Fahrt (Foto: Nissan)
Neue Beschichtung warnt vor dehydrierter Fahrt (Foto: Nissan)

Drink and drive lautet die Devise: Autofahrer machen mehr als doppelt so viele Fehler, wenn sie dehydriert sind. Eine spezielle Beschichtung  in Lenkrad und Vordersitzen zur Analyse des Schweißes soll nun bei Nissan aufmerksam machen, genügend Wasser zu trinken.

Der japanische Automobilriese Nissan hat zusammen mit der niederländischen Firma Droog ein System entwickelt, das dem Fahrer mitteilt, wenn er dehydriert ist. Experten zufolge kann sich eine Dehydrierung am Steuer genauso negativ auswirken wie der Konsum von Alkohol. Es handelt sich dabei um eine Technologie, die in das Lenkrad sowie die Vordersitze integriert ist.

Gefährliche Auswirkungen

Laut Experten birgt Dehydrierung Gefahren – darunter ein zu spätes Bremsen, das Schleudern innerhalb der Fahrbahn sowie das Kreuzen einer Sperrlinie. Ungefähr zwei Drittel der Fahrer sind nicht in der Lage, die Anzeichen einer Dehydrierung zu erkennen. Diese sind Müdigkeit, Verwirrung, Kopfweh, ein trockener Mund und längere Reaktionszeiten. Laut dem European Hydration Institute machen Autofahrer, die nur einen Schluck Wasser (25 Milliliter) pro Stunde zu sich nehmen, doppelt so viele Fehler wie Personen, die mit ausreichend Flüssigkeit versorgt sind. Erschreckende Erkenntnis: Die Anzahl an Fehlern war äquivalent zu jener mit 0,8 Promille im alkoholisierten Zustand.

Beschichtung verfärbt sich

Bei Dehydrierung färben sich die Beschichtung des Lenkrads und des Vordersitzes gelb. Beim Konsum von Wasser ändert sich die Farbe in Blau. Der „Nissan Juke“ soll über die neue Technologie zur Erkennung von Dehydration verfügen. Hier handelt es sich um eine hochmoderne, schweißempfindliche Beschichtung namens SOAK: Ein effektives Alarmsystem, um Fahrer zu warnen, dass sie mehr Wasser trinken müssen. Die SOAK-Beschichtung funktioniert auf eine ganz einfache Art und Weise, die Farbe ändern, wenn sie mit Schweiß in Berührung kommt – zum Beispiel auf die Hände einer Person oder Kleidung nach dem Training. Wenn dehydriert, wird die SOAK-Beschichtung gelb; wenn es rehydriert wird, wird es blau.

Direkte Warnung für Fahrer

„Obwohl viele Sportler bestens damit vertraut sind, genügend Wasser zu sich zu nehmen, sind sich viele Personen, die außerhalb des sportlichen Bereichs tätig sind, nicht darüber im Klaren, was die Konsequenzen einer Dehydrierung sein können“, schildert Harj Chaggar, Medical Consultant für Nissan. Die Sensortechnologie zur Analyse des Schweißes sei ein innovativer Weg, diese Problematik hervorzuheben und Autofahrer direkt zu warnen.

Video: Die schweiß-erkennende Technologie im Nissan

Yeedi mop station
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!