Neue Smartphone Kamera für Objektanalysen

Unispectral Kamera
Unispectral Kamera.

Eine neu Smartphone-Kamera könnte uns in naher Zukunft verraten, aus welchen Materialien Objekte und Gegenstände bestehen. Die neue Smartphonekamera analysiert dazu chemische Verbindungen von Objekten via eines Fotos, welches man mit dem Smartphone von einem Gegenstand schießt. Das Geheimnis hinter der neuen Smartphone Kamera, die an der Tel Aviv University entwickelt wird, liegt in der Analyse des Lichts. Dabei analysiert die Kamera für uns nicht sichtbares Licht um die elektromagnetischen Eigenschaften zu ermitteln und kann dadurch auf die chemische Zusammensetzung von zum Beispiel einem Cocktail, Whiskey oder jedem anderen Objekt schließen. Mehr zur neuen Smartphone Kamera für Objektanalysen von der Tel Aviv University erfahrt ihr wie gewohnt in diesem Beitrag bei uns auf Trends der Zukunft.

Neue Smartphone Kamera für Objektanalysen

Unter der Leitung von Tel Aviv’s Prof. David Mendlovic wird eine neue Smartphone Kamera entwickelt, die Spektralanalysen durchführen und uns so über die chemische Zusammensetzung von Objekten, Gegenständen und Flüssigkeiten informieren kann. Es existieren natürlich schon ähnliche Systeme, doch diese benötigten bislang eine große Kamera. Dies wollen die Forscher aus Tel Aviv ändern und eine kleine Variante bauen, die auch in Smartphones und andere mobile Geräte passt. Und die Forscher befinden sich schon auf einem guten Weg. Soweit wir das verstanden haben, ist die kleine Technologie sogar schon fast ausgereift und könnte in baldiger Zukunft in neuen Smartphones eingebaut werden. Das die Analyse unserer Umgebung, speziell auf Grund des wachsenden Umweltbewusstseins vieler Menschen, interessant und ein Trend ist, lässt sich nicht abstreiten.

Foto wird zur Analyse in die Cloud geschickt

Die Smartphone Kamera zur Spektralanalyse funktioniert im Einklang mit einer Datenbank in der Cloud. Fotos, die mit der neuen Kamera geschossen werden müssen dazu hochgeladen werden, damit diese mit einer Datenbank verglichen werden und die richtigen Informationen angezeigt werden können. Das neue System der Tel Aviv University wurde schon vor einigen Wochen auf dem Barcelona World Mobile Kongress vorgestellt und soll im Juni einsatzbereit sein. Man darf also gespannt sein, welches Hersteller sich die Kameratechnologie zur Spektralanalyse als erster vornimmt und in ein neues Smartphone einbaut. Wir jedenfalls sehen die Marketingkampagne in der Menschen allerlei Alltagsgegenstände analysieren schon über die Fernseher laufen.

Quelle: Gizmag

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!